Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

02.01.2019 – 14:47

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Silvesterbilanz der Polizei Bückeburg:

Bückeburg/Obernkirchen/Nienstädt/Bad Eilsen (ots)

(ma)

Die diensthabenden Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten der Polizei Bückeburg hatten in der Silvesternacht keine Gelegenheit, um sich persönlich auf der Wache an der Ulmenallee alles Gute für das neue Jahr zu wünschen. Das musste auf den Feierabend verschoben werden.

Kurz vor dem Jahreswechsel überprüften die Beamten gg. 23.20 Uhr auf dem Bornemannplatz in Obernkirchen einen Fahrer eines Kleinkraftrades. Der 24jährige Obernkirchener war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, die ihm durch die Verwaltungsbehörde bereits entzogen wurde. Ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.

Kurz nach Mitternacht brannte in der Bückeburger Hermannstraße eine Restmülltonne, in der von unbekannten Personen Reste von Feuerwerkskörpern entsorgt wurden. Die Tonne wurde dadurch zerstört und die Feuerwehr Bückeburg kam zu einem Löscheinsatz.

Auf der Tallenser Straße in Seggebruch kam gg. 00.50 Uhr eine 59jährige Frau mit einem Pkw Ford in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, steuerte über die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Fahrzeug gegen einen Straßenbaum. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Frau, die vermutlich in einen Sekundenschlaf verfallen war, verletzte sich durch den Unfall leicht.

Gegen 00.55 Uhr musste eine 26jährige Frau aus Hannover in Gewahrsam genommen werden, die in Bückeburg auf Verwandtenbesuch war. Die erkrankte Frau weigerte sich in einen Rettungswagen einzusteigen und wurde gegenüber den Rettungssanitätern bzw. den Polizeibeamten renitent. Zudem versuchte sich die Frau selbst zu verletzen. Die Hannoveranerin wurde nach der polizeilichen Ingewahrsamnahme in eine Spezialklinik eingewiesen.

Im Kohlenweg in Seggebruch geriet gg. 00.59 Uhr an einem Wohnhaus das Carport und das darunter abgestellte Fahrzeug in Brand. Als die Beamten am Brandort eintrafen, schlugen die offenen Flammen bereits unter den Giebel des angrenzenden Wohnhauses. Dank der schnell eingetroffenen Feuerwehr konnte ein Vollbrand verhindert werden. Es entstand kein Personenschaden und das Wohnhaus ist weiterhin bewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Auf dem Gelände einer Tankstelle an der Bundersstraße 83 in Luhden mussten die Beamten gg. 01.14 Uhr einen 36jährigen Obernkirchener in Gewahrsam nehmen. Der stark alkoholisierte Mann geriet mit einer Frau in der Tankstelle in Streit und ließ sich auf Grund seiner Alkoholisierung nicht mehr beruhigen.

Zu einem weiteren Brand von Mülltonnen kam es gg. 04.00 Uhr auf der Bornemannstraße in Obernkirchen. Vermutlich durch fehlgeleitete Feuerwerkskörper brannten drei Restmülltonnen und eine angrenzende Buchsbaumhecke nieder.

Ein 40jähriger Mann aus Helpsen stieg um 05.00 Uhr schwankend aus seinem Pkw Renault auf der Bahnhofstraße in Kirchhorsten aus. Auf die Frage der Beamten, ob er denn Alkohol getrunken habe, entgegnete dieser: "Na klar, es ist doch Silvester." Mit einem vorläufigen Promillewert von 1,26 Promille wurde dem Helpser eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Zudem besteht der Verdacht, dass der 40jährige Drogen konsumiert hatte. Eine weitere Strafanzeige wegen Beleidigung wird sich daran anschließen, weil sich der 40jährige wiederholt beleidigend gegenüber den Polizeibeamten äußerte.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg