PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden mehr verpassen.

30.09.2019 – 12:31

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Nachtragsmitteilung zur Meldung "Zeugenaufruf nach Pkw-Diebstahl - wer kann Hinweise zum Verbleib des Pkw geben?": Fahrzeug ausgebrannt in Mosbach (Baden-Württemberg) aufgefunden

POL-HM: Nachtragsmitteilung zur Meldung "Zeugenaufruf nach Pkw-Diebstahl - wer kann Hinweise zum Verbleib des Pkw geben?": Fahrzeug ausgebrannt in Mosbach (Baden-Württemberg) aufgefunden
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Münder / Mosbach (ots)

Am Montag, den 23.09.2019, kam es in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr im Waldgebiet nordöstlich der Ortschaft Flegessen zum Diebstahl eines schwarzen Nissan Navara (wir berichteten, Link siehe unten). Durch den Geschädigten wurde bereits ein Zeugenaufruf bei Facebook gestartet. Hierdurch ergaben sich Hinweise, dass der Nissan am 23.09.2019 im Zeitraum zwischen 17:00 Uhr und 22:20 Uhr mehrmals im Stadtgebiet von Hameln gesehen wurde.

Der auffällige schwarze Pick-up hat die Aufschrift: www.brennholzlager-unsen.de

Inzwischen ist der gesuchte Wagen in Baden-Württemberg im Neckar-Odenwald-Kreis ausgebrannt aufgefunden worden. Hierzu auszugsweise die Pressemitteilung des Polizeipräsidium Heilbronn vom 28.09.2019:

"(Neckar-Odenwald-Kreis Gemarkung Obrigheim): Fahrzeugbrand und versuchter Pkw-Diebstahl. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten am Freitag um 19.42 Uhr einen brennenden Pkw Nissan auf der B 292 zwischen Obrigheim und Aglasterhausen. Noch während der Löscharbeiten wurde festgestellt, dass der Nissan Pickup in Niedersachsen Tage zuvor entwendet worden war. Zeugenangaben zufolge entfernte sich ein Mann vom brennenden Fahrzeug in Richtung des dortigen Waldgebiets. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann unter Einsatz des Polizeihubschraubers blieb erfolglos. Um 23.39 Uhr versuchte ein Unbekannter im nicht weit vom Brandort entfernten Industriegebiet Kraichgaublick bei Obrigheim-Asbach innerhalb kurzer Zeit zwei PKW VW Golf zu entwenden. Auch hier gab ein Zeuge den Hinweis auf einen geflüchteten Mann. Die Fahndung nach der Person mit starken Polizeikräften blieb auch in diesem Fall erfolglos. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, schwarze Haare, dunkler Hauttyp. Der Mann war dunkel bekleidet, trug eine Schiebermütze und hatte einen Rucksack oder eine Tasche bei sich. Die Polizei bittet Personen, die verdächtige Wahrnehmungen in Zusammenhang mit dem Fahrzeugbrand des PKW Nissan oder dem versuchten PKW-Diebstahl gemacht haben oder sonstige Hinweise bezüglich der gesuchten Person geben können, sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261-8090 in Verbindung zu setzen."

In Zusammenhang mit dem Auffindeort des Nissan und der aufgeführten Personenbeschreibung ergeben sich auch für die Ermittler der Polizei Bad Münder neue Hinweise Das Polizeikommissariat Bad Münder wiederholt daher den Zeugenaufruf und nimmt unter der Tel.-Nr. 05042/9331-0 weitere Hinweise entgegen.

Link zur Ursprungsmitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/4384220

Link zur Pressemitteilung der Polizei Heilbronn: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4387820

Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell