Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

03.03.2019 – 12:23

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Schwere räuberische Erpressung auf Tankstelle - Zeugenaufruf

Bad Münder (ots)

Am Samstagabend, dem 02.03.2019, gegen 21:50 Uhr, kam es zu einer schweren räuberischen Erpressung auf eine Tankstelle in der Langen Straße in 31848 Bad Münder.

Ein bislang unbekannter männlicher maskierter Täter betrat kurz vor Geschäftsschluss (22:00 Uhr) den Verkaufsraum der Tankstelle und forderte die dort allein anwesende Angestelle (weiblich, 19 Jahre alt) unter Vorhalt einer scheinbar halbautomatischen Pistole auf, den Bargeldbestand aus der Kasse herauszugeben.

Dieser Aufforderung kam die Angestellte nach. Nach der Herausgabe eines mittleren dreistelligen Geldbetrages, den die Angestellte in eine vom Täter mitgeführte Kunststofftüte stecken musste, verließ dieser das Tankstellengebäude fußläufig über die Lange Straße in Richtung Bundesstraße 442.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, an der auch benachbarte Dienststellen beteiligt waren, führten nicht zum Ergreifen des Täters.

Dieser wird wie folgt beschrieben:

   - männlich
   - ca. 40 - 50 Jahre  alt
   - ca. 170 cm groß
   - normale Statur, leicht untersetzt bis stämmig mit leichtem 
     Bauchansatz
   - schwarze Oberbekleidung/ Jacke
   - helle Hose
   - schwarze Maskierung
   - minimaler Akzent, vermutlich südländisch
   - tiefere Stimme
   - schwarz-weiße Kunststofftüte mit rotem Schriftzug des Modelabels
     "New Yorker" 

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Identifizierung des Täters geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Tatgeschehen gemacht haben, sich mit der Polizei in Bad Münder (Tel. 05042/9331-0)oder der Polizei Hameln (Tel. 05151/933-222) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Christian Ohm
Polizeikommissariat Bad Münder
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Telefon: 05042/93310
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell