PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Salzgitter mehr verpassen.

03.03.2021 – 12:50

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 03.03.2021.

Peine (ots)

Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls.

Wendeburg, Bortfeld, Drensäcker, 02.03.2021, 15:30 Uhr.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein 24-jähriger Mann offensichtlich in einem unbemerkten Augenblick aus einer abgestellten Handtasche einen Euroschein entwendet hatte. Nachdem der Mann von der 54.jährigen Geschädigten auf die Tat angesprochen wurde, wollte er mit seinem Fahrzeug flüchten. Um dies zu verhindern, habe sich die Frau vor den Pkw gestellt. Der Mann sei dennoch angefahren und im weiteren Verlauf habe sich die Frau auf der Motorhaube des fahrenden Pkw festgehalten. Nach wenigen Metern habe der Pkw angehalten. Die Frau blieb unverletzt. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls.

Fahrer beging mehrere Verkehrsstraftaten.

Peine, Werner-Nordmeyer-Straße, 02.03.2021, 10:00 Uhr.

Ein 25-jähriger Fahrer eines Pkw konnte von Polizeibeamten angehalten und kontrolliert werden. Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem deuteten Anhaltspunkte auf einen Drogenkonsum. Bei einem durchgeführten Drogenvortest konnten diese Anhaltspunkte bestätigt werden. Die Polizei veranlasste daraufhin die Entnahme einer Blutprobe und untersagte dem Fahrer die Weiterfahrt. Die Polizei leitete zwei Ermittlungsverfahren ein.

Versuchter Einbruch in ein Sporthaus.

Ilsede, Adenstedt, Lahstraße, 01.03.2021, 16:00 Uhr-02.03.2021, 16:30 Uhr.

Derzeit unbekannte Täter hatten widerrechtlich das Gelände des Sportplatzes betreten und im weiteren Tatverlauf versucht, die Terrassentür des Sporthauses aufzuhebeln. Ein Zutritt zum Haus gelang nicht. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine unter 05171/9990 in Verbindung zu setzen.

Fahrer kam von der Fahrbahn ab.

Vechelde, Bundesstraße 1, 02.03.2021, 16:30 Uhr.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 51-jährige Fahrer eines Pkw die B1, aus Richtung Vechelde kommend, in Richtung Denstorf befuhr. Der Fahrer habe beabsichtigt, einen unmittelbar vor ihm fahrenden Pkw zu überholen und sei hierzu nach links ausgeschert. Hierbei habe er offensichtlich das bereits auf der Fahrspur befindliche Motorrad übersehen, welches hierdurch nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Straßenbaum prallte. Der Fahrer des Motorrrades erlitt bei dem Unfall Verletzungen. Angaben zur Schadenshöhe können derzeit nicht gemacht werden.

Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss.

Wendeburg, Wendeburger Straße, K 69, 02.03.2021, 16:00 Uhr.

Der 42-jährige Fahrer eines Pkw verlor auf der Wendeburger Straße in Fahrtrichtung Wendeburg in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Pkw. Im weiteren Verlauf der Fahrt durchbricht er zwei Zäune und kam schließlich in einem Garten zum Stillstand. Die alarmierten Beamten konnten bei dem Mann einen Alkoholbeeinflussung feststellen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Dem Fahrer musste eine Blutprobe entnommen werden, ihm untersagten die Beamten die Weiterfahrt. Der Schaden wird auf ca. 7.500 Euro geschätzt.

Seniorinnen reagierten richtig.

Peine, Vöhrum, 02.03.2021, 11:00 Uhr.

Eine unbekannte Täterin und ein unbekannter Mann riefen eine 84-jährige Geschädigte an und gaben sich als Enkeltochter bzw. als Staatsanwalt zu erkennen. In diesem Gespräch wurde der älteren Dame mitgeteilt, dass ihre Enkeltochter einen Verkehrsunfall mit Todesfolge verursacht haben soll. Daher wurde von der Angerufenen ein Geldbetrag in Höhe von 25.000 Euro gefordert. Die Seniorin kontaktierte erst einen Angehörigen, der schnell diesen Enkeltrickbetrug erkannte und die Seniorin warnte. Es entstand kein Schaden. Dennoch ermittelt die Polizei wegen Betrugsversuch.

Ein weiterer Betrugsversuch habe sich am 02.03.2021, 13:15 Uhr, in der Gemeinde Edemissen zugetragen.

Zur Tatzeit habe ein vermeintlicher Neffe bei der 73-jährigen Geschädigten angerufen und auf Grund eines Unfalls die Bargeldsumme von 100.000 Euro gefordert. Die Seniorin habe diesen Betrug erkannt und die Polizei alarmiert. Ein Schaden entstand nicht.

In jedem Fall können wir nur auf diese Betrugsmasche hinweisen und bitten, nicht darauf hereinzufallen. Sollten sie einen solchen Anruf erhalten, kontaktieren sie bitte immer erst Personen ihres Vertrauens und besprechen mit diesen das erhaltene Telefongespräch. Geben sie niemals fremden Personen Bargeld oder Wertsachen, die sich als Angehörige, Polizeibeamte, Handwerker oder andere Personen telefonisch bei ihnen ausgeben. In jedem Fall steht ihnen ihre Polizei mit Rat und Hilfe zur Verfügung.

Täter beschmieren Garagentor.

Hohenhameln, Clauen, Peiner Landstraße, 01.03.2021, 20:45-21.00 Uhr.

Unbekannte Täter hatten ein Garagentor mit Farbe beschmiert und hierdurch einen Schaden von ca. 500 Euro verursacht. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei Ilsede unter 05172/370750 zu richten.

Täter tratten Außenspiegel eines Pkw ab.

Peine, Eschenstraße, 01.03.2021, 13:00-14:00 Uhr.

Unbekannte Täter hatten an einem geparkten Pkw VW Golf den linken Außenspiegel offensichtlich vorsätzlich abgetreten und hierdurch einen Schaden von ca. 530 Euro verursacht. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei Peine unter 05171/9990 zu richten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter
Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter