PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Salzgitter mehr verpassen.

03.03.2021 – 12:34

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 03.03.2021.

Wolfenbüttel (ots)

Versuchter Enkeltrickbetrug in Börßum.

Börßum, Pastor-Redecher-Straße, 02.03.2021, 11:00 Uhr.

Ein unbekannter Anrufer hatte sich gegenüber einer 70-jährigen Frau als Enkel ausgegeben und für einen angeblichen Verkehrsunfall mit einer getöteten Person eine Kaution in Höhe von 50.000 Euro gefordert, um eine Inhaftierung zu verhindern. Nachdem die Angerufene erklärt hatte, eine solche Summe nicht zur Verfügung stellen zu können, wurde das Gespräch beendet. Zu einem Schaden kam es nicht.

Zu einem weiteren Versuch ist es in Kissenbrück (Hedwigsburg) im Okerweg gekommen. Jeweils am 01.03.2021, 21:30 Uhr, und am 02.03.2021, 13:30 Uhr, soll ein unbekannter Mann bei einer älteren Dame angerufen und eine Geldforderung in unbekannter Höhe gestellt haben. Eine konkrete Geldforderung habe der "Enkel" nicht gemacht, ein Schaden ist nicht eingetreten.

Täter hatten versucht, in ein Computergeschäft einzudringen.

Schladen, Damm, 02.03.2021, 00:30 Uhr.

Drei Täter hatten versucht, durch ein rückwertiges Fenster in das Geschäft einzudringen. Sie wurden jedoch von einer Zeugin gestört und flüchteten vom Tatort. An dem Fenster entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter 05331/9330 zu richten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter
Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter