PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Paderborn mehr verpassen.

11.05.2021 – 09:49

Polizei Paderborn

POL-PB: Motorrollerfahrer bei Kollision mit Reh verletzt - Wildunfälle im Kreis Paderborn

Delbrück-Lippling/Kreis Paderborn (ots)

(mb) Am Montagmorgen hat ein Motorrollerfahrer beim Zusammenstoß mit einem Reh Verletzungen erlitten.

Der 60-jährige Rollerfahrer war gegen 05:35 Uhr auf dem Hakenweg unterwegs. Plötzlich sprang von rechts ein Reh auf die Fahrbahn. Der Roller kollidierte mit dem Tier und der Fahrer stürzte. Er rutschte mit dem Roller mehr als 20 Meter über die Straße. Das vermutlich verletzte Reh lief weiter und verschwand links des Weges. Der verletzte 60-Jährige richtete sein Fahrzeug auf und fuhr nach Hause. Von dort verständigte er den Rettungsdienst und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Vor diesem Unfall hatten sich in der Nacht bereits in Altenbeken-Buke, Delbrück-Westenholz und Borchen-Alfen Zusammenstöße zwischen Autos und Rehen ereignet. Auch am Dienstagmorgen wurde die Polizei zu zwei Wildunfällen bei Delbrück-Hagen und einem bei Büren-Ahden gerufen. Beteiligt waren Autos und Rehwild.

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Wildunfälle finden Sie auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Paderborn unter diesem Link: https://paderborn.polizei.nrw/artikel/achtung-wildunfaelle-polizei-bittet-um-besondere-vorsicht

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn
Weitere Meldungen: Polizei Paderborn