Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

08.11.2019 – 11:37

Polizei Paderborn

POL-PB: #PassAuf! - Polizei ahndet 180 Verkehrsverstöße - 25-Jähriger mit über 60 km/h zu schnell unterwegs

POL-PB: #PassAuf! - Polizei ahndet 180 Verkehrsverstöße - 25-Jähriger mit über 60 km/h zu schnell unterwegs
  • Bild-Infos
  • Download

Kreis Paderborn (ots)

(mh) Im Rahmen ihrer regelmäßigen Schwerpunktkontrollen hat die Kreispolizeibehörde Paderborn in der vergangenen Woche 180 Verkehrsverstöße festgestellt. Im Fokus stand dieses Mal die Geschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften. Die wöchentlichen Kontrollen gehören zum Behördenschwerpunkt #PassAuf!, mit dem sich die Polizei für die Sicherheit im Straßenverkehr einsetzt.

Dabei fiel den Beamten am Donnerstag auf der L 636 in Salzkotten ein 25-jähriger Autofahrer aus Paderborn auf, der mit seinem VW um 11.32 Uhr mit 138 statt der erlaubten 70 Stundenkilometern unterwegs war. Dem Mann drohen nun ein zweimonatiges Fahrverbot und ein Bußgeld von 440 Euro.

Insgesamt sprachen die Polizistinnen und Polizisten bei den Kontrollen am Donnerstag im gesamten Kreisgebiet 88 Verwarnungen aus und ahndeten 37 Ordnungswidrigkeiten. Fünf Mal schauten Autofahrer lieber auf ihr Handy und nicht auf den Straßenverkehr. Ihnen drohen nun ein Punkt in Flensburg sowie ein Bußgeld von 100 Euro. Dazu entdeckten die Beamten einen überladenen LKW und einen weiteren Transporter, dessen Ladung nicht ausreichend gesichert war.

Bei den Kontrollen am Dienstag war die Polizei unter anderem im Paderborner Stadtgebiet, auf der B 1 und in Bad Lippspringe unterwegs. Insgesamt kam es zu 33 Verwarnungen und 15 Ordnungswidrigkeiten.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell