Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

29.01.2019 – 10:31

Polizei Paderborn

POL-PB: Einladung zum bundesweiten Fachkongress der Häuser des Jugendrechts

Ein Dokument

Paderborn (ots)

In der kommenden Woche veranstaltet das "Haus des Jugendrechts" Paderborn den bundesweiten Fachkongress zum Thema Bekämpfung der Jugendkriminalität. Hierzu treffen sich mehrere hundert Experten/innen aus ganz Deutschland im Heinz Nixdorf MuseumsForum.

Zwei Tage lang kommen Mitarbeiter/innen aus den Häusern des Jugendrechts bzw. Jugendstationen und ihrer beteiligten Partner zusammen, um sich berufs- und länderübergreifend über die Erfolgsmodelle der deutschlandweit bestehenden Einrichtungen auszutauschen und Anregungen für zukünftige kriminalpräventive Maßnahmen zur Verhütung von Jugendkriminalität zu sammeln.

Nach der Begrüßung am ersten Kongresstag, an der neben zahlreichen Ehrengäste unter anderem der Justizminister des Landes NRW Peter Biesenbach teilnehmen wird, stehen Impulsvorträge renommierter Experten auf dem Programm.

Mit dem Vortrag eines weiteren Experten startete der zweite Tag. Anschließend stellen zwei Häuser des Jugendrechts ihre Arbeit vor und der Markt der Möglichkeiten bietet die Gelegenheit zum Wissenstransfer.

Weitere Informationen zur Tagesordnung und den Abläufen des Bundeskongresses sowie ganz allgemein zu den Aufgaben der Häuser des Jugendrechts und zum neuen Imagevideo finden sie unter: https://www.hdjr-paderborn.de/ oder https://paderborn.polizei.nrw/ .

Zu dem Fachkongress lade ich Vertreter/innen Ihrer Redaktion herzlich ein.

Termin: Mittwoch, 6. Februar, ab 11.00 Uhr Donnerstag, 7. Februar ab 08.30 Uhr

Ort: Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7, 33102 Paderborn

Ich bitte um eine verbindliche Anmeldung (Akkreditierung) bis Donnerstag, 31.01.19 unter Pressestelle.Paderborn@Polizei.NRW.de.

Für Medienvertreter werden unmittelbar vor dem Eingang zum MuseumsForum Parkplätze reserviert. Nach der Akkreditierung werde ich auf Wunsch entsprechende Parkausweise zusenden.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Krawinkel

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn