Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Gelsenkirchen

28.06.2019 – 12:04

Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Polizei warnt erneut vor dreister Betrugsmasche

Gelsenkirchen (ots)

Eine 75-jährige Gelsenkirchenerin aus Rotthausen hat am gestrigen Abend, 27.06.2019, gegen 21.55 Uhr, das einzig Richtige getan. Sie erhielt einen Anruf von einer unbekannten männlichen Person, die sich als Polizeibeamter ausgab. Der Mann gab ihr gegenüber an, dass ihre Adresse in einem Notizblock eines Straftäters gestanden habe und ihre Wertsachen, die sie ja in ihrem Safe aufbewahre, nun nicht mehr sicher seien. Die Polizei würde ihr jetzt bei der "sicheren" Verwahrung der Wertgegenstände behilflich sein. Der 75-Jährigen kam dies verdächtig vor. Sie beendete das Gespräch und wählte den Polizeinotruf 110, so dass der cleveren Seniorin kein Schaden entstand. Die Polizisten fertigten eine Strafanzeige wegen versuchten Betruges. In diesem Zusammenhang noch einmal ein eindringlicher Appell der Polizei! Niemals erkundigen sich Polizeibeamte am Telefon über vorhandene Wertgegenstände wie zum Beispiel Bargeld und Schmuck und nehmen diese in Verwahrung! Vertrauen Sie ihrem "Bauchgefühl" bei unbekannten und unseriösen Telefonanrufern. Beenden Sie das Gespräch und kontaktieren Sie im Zweifelsfall den Polizeinotruf 110.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Yvonne Shirazi Adl
Telefon: 0209/365-2014
E-Mail: Yvonne.ShiraziAdl@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen