Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

15.03.2019 – 13:14

Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Nachtrag zur Pressemeldung der Feuerwehr vom 12.2.2019, 17:30 Uhr

Krefeld (ots)

Der Behälter, den ein 29-Jähriger am Dienstag (12. März 2019) bei der Hauptfeuerwache abgegeben und damit einen Großeinsatz ausgelöst hatte, enthält kristallines Natrium Arsenat.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und gibt nach einer toxikologischen Untersuchung bekannt, dass es sich bei dem Inhalt tatsächlich um das in Kombination mit Wasser hochgiftige Arsen handelt. Der Wirkstoff wird u.a. zur Schimmelpilzbekämpfung und Schädlingsbekämpfung eingesetzt und ist nur im Fachhandel erhältlich.

Der Krefelder hatte das Gift eigenen Angaben zufolge zwischen Sperrmüll auf der Luisenstraße gefunden, es mit nach Hause genommen und zwei Wochen später bei der Feuerwehr abgegeben. Weder er noch sein Umfeld kamen mit dem Giftstoff in Berührung. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (154)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Krefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld