Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg

26.07.2019 – 11:55

Polizei Duisburg

POL-DU: Rhein: Wasserschutzpolizei warnt vor Abkühlung im Rhein!

Duisburg (ots)

Die Wasserschutzpolizei warnt: Das Baden im Rhein ist lebensgefährlich!

Seit gestern Abend (25. Juli) werden zwei Männer nach dem Baden im Rhein in Düsseldorf (Rheinkilometer 743) und in Dormagen-Zons (Rheinkilometer 717) vermisst. Im Düsseldorfer Fall entstand durch ein vorbeifahrendes Schiff ein Sog, der drei badenden Männer in die Rheinmitte zog. Zwei von ihnen konnten sich selber an Land retten. Der dritte, ein 18-Jähriger aus Wuppertal, wird vermisst. In Dormagen-Zons haben, genau wie in Düsseldorf, Rettungskräfte mit Hubschraubern und mit Booten der Feuerwehr und der DLRG nach einem 22-Jährigen gesucht. Laut Zeugenaussagen geriet er im Bereich einer Buhne unters Wasser und tauchte nicht wieder auf.

Die Strömungen im Rhein sind unberechenbar und meistens für Laien nicht zu erkennen. Auch der Sog, der durch vorbeifahrende Schiffe entsteht, wird unterschätzt. Dieser kann einem auch in Ufernähe die Füße vom Boden reißen und selbst geübte Schwimmer unter Wasser ziehen. Auch wenn es gerade bei der momentanen Hitze verlockend ist, sich im Rhein abzukühlen - suchen Sie sich lieber sichere und bewachte Gewässer zum Schwimmen aus.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell