Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg

08.07.2019 – 12:45

Polizei Duisburg

POL-DU: Stadtgebiet: Räuber erbeuten Geld und Schmuck - Zeugen gesucht

Duisburg (ots)

Am Samstag (6. Juli) hat ein Unbekannter in Hochfeld auf der Straße Valenkamp einen 45-Jährigen angegriffen und ihm die Geldbörse entrissen. Anschließend flüchtete der Mann mit einem Fahrrad in Richtung Hochfeldstraße. Er ist 20 bis 25 Jahre alt, hat eine normale Statur, kurze schwarze Haare und trug eine helle Jacke.

Gegen 1 Uhr Nachts haben zwei Räuber am Sonntag (7. Juli) im Kantpark (Dellviertel) einen 76 Jahre alten Mann zu Boden gerissen, geschlagen und ihm das Portemonnaie gestohlen. Danach rannten sie in Richtung Tonhallenstraße. Die Besatzung eines Rettungswagens versorgte den Senioren vor Ort.

In der Altstadt auf der Klosterstraße haben sechs bis acht Unbekannte einen Duisburger am Sonntag (7. Juli, 16:50 Uhr) zunächst nach der Uhrzeit gefragt und ihm direkt einen Schlag gegen den Kopf verpasst. Sie versuchten, ihm das Handy aus der Hand zu reißen. Doch der 23-Jährige hielt es fest in der Hand und konnte wegrennen. Auffällig war, dass einer der Täter ein Auge verbunden hatte.

Am Sonntagabend (7. Juli, 22:05 bis 23:15 Uhr) haben Räuber auf Höhe einer Werkstatt "Am Inzerfeld" in Neumühl einem 49-Jährigen auf den Hinterkopf geschlagen. Der Fußgänger fiel ohnmächtig zu Boden. Als er zu sich kam, fehlten seine Geldbörse, seine Armbanduhr und seine Turnschuhe. Er schaffte es noch zu einer Tankstelle und sackte dort erneut zusammen. Die Angestellte alarmierte den Rettungsdienst. Der verletzte Duisburger kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen, die eine der Raubtaten beobachtet haben. Hinweise nimmt das KK 13 unter 0203 280-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell