PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

12.01.2022 – 15:35

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pkw aufgebrochen +++ Kiosk von Einbrechern heimgesucht +++ Elektrofahrrad aus Garage gestohlen +++ Diebe entwenden Spiegelgläser +++ Betrüger am Telefon und bei Messengerdiensten aktiv

Hofheim (ots)

1. Fahrzeugteile aus Pkw entwendet,

Hattersheim am Main, Okriftel, Kleine Feldstraße, Montag, 10.01.2022, 23:00 Uhr bis Dienstag, 11.01.2022, 07:15 Uhr

(fh)In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte in Okriftel einen BMW aufgebrochen und neben Bargeld auch mehrere Anbauteile entwendet. Die bislang unbekannten Täter suchten einen schwarzen BMW M6 auf, welcher in der Straße "Kleine Feldstraße" in Okriftel unweit einer dortigen Kindertagesstätte geparkt stand. Zunächst schlugen die Täter eine Fensterscheibe ein und gelangten so in den Innenraum des Pkw. Daraufhin durchsuchten sie das Fahrzeug und gelangten dabei an Bargeld und Zigaretten. Darüber hinaus bauten die Unbekannten das Lenkrad sowie die Tachoeinheit aus und ergriffen mit ihrer Beute die Flucht. Der Wert der entwendeten Gegenstände beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

2. Einbruchsversuch in Kiosk, Hattersheim am Main, Lindenstraße, Montag, 10.01.2022, 21:50 Uhr bis Dienstag, 11.01.2022, 09:00 Uhr

(fh)In der Nacht zum Dienstag wurde ein Hattersheimer Kiosk von Einbrechern aufgesucht. Der oder die Täter suchten im Schutze der Dunkelheit die Verkaufsstätte in der Lindenstraße auf und versuchten dort die Eingangstür aufzubrechen. Wie sich den Beamtinnen und Beamten am darauffolgenden Tag zeigte, schlug der Versuch in den Kiosk einzubrechen fehl, sodass die Unbekannten zuvor ohne Beute die Flucht angetreten hatten. Am Kiosk entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 mit der Polizeistation in Hofheim in Verbindung zu setzen.

3. E-Bike aus Garage gestohlen, Hattersheim-Okriftel, Rapunzelweg, Montag, 10.01.2022, 21:30 Uhr bis Dienstag, 11.01.2022, 06:30 Uhr

(fh)Im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagmorgen stahlen Diebe im Rapunzelweg in Okriftel ein hochwertiges Elektrofahrrad aus einer Garage. Am Dienstagmorgen stellte der Geschädigte zunächst fest, dass das Tor seiner zuvor geschlossenen Garage offenstand. Als er daraufhin nach dem Rechten sehen wollte, zeigte sich ihm der Grund für das geöffnete Tor. Unbekannte hatten in der Nacht zuvor sein E-Bike der Marke "Pegasus" im Wert von rund 2.500 Euro gestohlen. Daraufhin informierte der Mann die zuständige Polizeistation. Bislang liegen dort keine Hinweise zu den Tätern vor.

Daher bittet die Polizeistation Hofheim Zeuginnen und Zeugen die in der Nacht dort verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Telefonnummer (06192) 2079-0 zu melden.

4. Diebe haben es auf Gläser von Außenspiegeln abgesehen, Kriftel, Berliner Platz, Montag, 10.01.2022, 19:00 Uhr bis Dienstag, 11.01.2022, 08:30 Uhr

(fh)Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen montierten Diebe In Kriftel an gleich zwei Fahrzeugen die Außenspiegelgläser ab. Der oder die Täter begaben sich zuvor in die Straße "Berliner Platz" und machten sich dort an zwei geparkten BMW zu schaffen. An beiden Kraftfahrzeugen entfernten sie die Gläser der Außenspiegel im Wert von zusammen rund 500 Euro und flüchteten daraufhin mit ihrem Diebesgut in unbekannte Richtung.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 mit der Polizeistation in Hofheim in Verbindung zu setzen.

5. Betrüger am Telefon und bei Messengerdiensten aktiv, Main-Taunus-Kreis, Dienstag, 11.01.2022,

(mh)Über den gestrigen Tag haben Betrüger versucht, Menschen im Main-Taunus-Kreis um ihr Erspartes zu bringen. Dabei nutzten sie neben Telefonanrufen auch Textnachrichten über einen bekannten Messengerdienst, um ihre potentiellen Opfer zu erreichen. So gaben sich die Täter in einigen Fällen in ihren Nachrichten als Angehörige aus und baten um eine kurzfristige Überweisung von Geldbeträgen, die natürlich "schnellstmöglich zurückgezahlt" würden. Hierdurch entstand einem Ehepaar im Main-Taunus-Kreis ein Schaden. Bei einer anderen Geschädigten holten nach einem Telefongespräch "falsche Polizeibeamte" Geld ab.

Die Polizei appelliert an die Bürger, ruhig und besonnen bei solchen Anrufen oder Textnachrichten zu reagieren und sich nicht zu spontanen Geldübergaben oder Überweisungen überreden zu lassen. Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer am Telefon nicht selber mit Namen melden. Raten Sie nicht, wer anruft oder schreibt, sondern fordern Sie das Gegenüber grundsätzlich dazu auf, den Namen selbst zu nennen. Fragen Sie auch nach Dingen / Begebenheiten, die nur echte Angehörige wissen können. Insbesondere wenn Vermögenswerte erfragt werden, sollten alle Alarmglocken schrillen und das Gespräch beendet werden. Weiter ist zu empfehlen, den Vorfall mit dem Umfeld des Angehörigen selbst, Freunden oder Verwandten abzusprechen. Rufen Sie dafür nur auf Ihnen bekannten Telefonnummern an. Im Zweifel sollte die Polizei unter der Rufnummer 110 verständigt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Hofheim
Weitere Storys aus Hofheim
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen