PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

08.03.2021 – 15:25

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Zeuge hilft Polizei bei Festnahme +++ Brennender Altpapiercontainer +++ Verkehrsteilnehmer überprüft

Hofheim (ots)

1. Einbrecher nehmen Bargeld mit,

Flörsheim am Main, Königsberger Straße, Freitag, 05.03.2021, 17:00 Uhr bis Sonntag, 07.03.2021, 07:30 Uhr

(jn)Unbekannte hatten es im Tatzeitraum zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen auf ein Wohnhaus in Flörsheim abgesehen. Den Spuren am Tatort in der Königsberger Straße zufolge betraten die Täter das Grundstück und hebelten ein Fenster an der Gebäuderückseite auf. Durch dieses betraten die Einbrecher die Wohnräume, welche nach Wertgegenständen durchsucht wurden. Letztlich gelang den Kriminellen mit knapp 1.000 Euro Bargeld unerkannt die Flucht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

2. Zeuge folgt Schläger,

Eschborn, Berliner Straße, Sonntag, 07.03.2021, 17:52 Uhr

(jn)In Eschborn ist eine 34-jährige Frau am frühen Sonntagabend von einem ihr unbekannten Mann ins Gesicht geschlagen worden. Dank eines Zeugen konnte kurze Zeit später ein 35-jähriger Mann festgenommen werden.

Um 17:52 Uhr hatte ein 82-jähriger Mann aus Eschborn in der Berliner Straße beobachtet, wie der spätere Tatverdächtige der 34-Jährigen auf dem Gehweg begegnete und ihr allem Anschein nach grundlos ins Gesicht schlug. Daraufhin alarmierte der Senior die Polizei und folgte dem Schläger, bis dieser von der Polizei festgenommen und für weitere Maßnahmen zur Wache in Eschborn sistiert wurde. Die Geschädigte wurde durch den Schlag leicht verletzt. Darüber hinaus verletzte der 35-Jährige, der sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen einen 22-jährigen Polizisten. Der 35-Jährige wurde anschließend in eine Klinik transportiert. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

3. Mülltonnenbrand am helllichten Tag,

Schwalbach am Taunus, Badener Straße, Samstag, 06.03.2021, 14:29 Uhr

(jn)Am Samstagnachmittag ist in Schwalbach beim Brand einer Papiermülltonne ein Sachschaden in Höhe von circa 700 Euro entstanden. Um 14:29 Uhr wurde der brennende Container in der Badener Straße entdeckt und daraufhin die Polizei sowie Feuerwehr alarmiert. Trotz schneller Löschmaßnahmen der Feuerwehr wurde das Abfallbehältnis komplett zerstört. Durch das Feuer der freistehenden Großraumpapiermülltonne wurden keine Fahrzeuge oder Häuser gefährdet.

Derzeit kann eine vorsätzliche Brandlegung nicht ausgeschlossen werden, weshalb die Kriminalpolizei in Hofheim wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung durch Feuer ermittelt. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 erbeten.

4. Fensterscheibe mit Stein beworfen,

Kelkheim (Taunus), Fischbach, Langstraße, Freitag, 05.03.2021, 23:54 Uhr

(jn)Im Kelkheimer Stadtteil Fischbach hat ein bislang unbekannter Mann am Freitagabend ein Fenster einer Asylunterkunft beschädigt. Um 23:54 Uhr beobachtete ein Zeuge einen etwa 50 Jahre alten Mann mit untersetztem Körperbau, als dieser einen Stein gegen eine Glasscheibe im 1. Stock des in der Langstraße gelegenen Wohnhauses warf. Hierbei wurde die äußere Fensterscheibe der Doppelverglasung beschädigt und es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro. Der Unbekannte mit graumelierten Haaren soll eine schwarze Lederjacke und eine sehr helle Hose getragen haben und sich bereits wenige Stunden zuvor in der Nähe des Gebäudes aufgehalten haben. Eine Fahndung der Polizei nach dem Täter blieb in der Nacht zum Samstag ohne Erfolg.

Weitere Hinweise zu der Tat werden von der Kelkheimer Polizei unter der Rufnummer 06195 / 6749 - 0 entgegengenommen.

5. Wahlplakat angezündet,

Kelkheim (Taunus), Mittelweg, Sonntag, 07.03.2021, 02:20 Uhr

(jn)In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte ein Wahlplakat in Kelkheim angezündet und damit einen Sachschaden in Höhe eines niedrigen dreistelligen Betrages verursacht. Gegen 02:20 Uhr entdeckte ein Autofahrer das noch glimmende Plakat im Mittelweg und alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei.

Derzeit geht die Kriminalpolizei in Hofheim von einer vorsätzlichen Tat aus und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

6. Geparkter VW beschädigt,

Kelkheim (Taunus), Robert-Koch-Straße, Donnerstag, 04.03.2021, 18:30 Uhr bis Freitag, 05.03.2021, 09:00 Uhr

(jn)Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen ist in Kelkheim ein VW Arteon bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt worden. Das Fahrzeug parkte seit Donnerstag, 18:30 Uhr unter einem Carport in der Robert-Koch-Straße. Am Freitagmorgen musste der Halter des Pkw dann einen Schaden am Stoßfänger vorne links feststellen, dessen Reparatur sich auf ca. 2.500 Euro belaufen dürfte. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein unbekannter Verkehrsteilnehmer im Verlauf eines Wendemanövers mit dem VW kollidiert und hatte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

Hinweise zur Aufklärung der Unfallflucht nimmt der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Main-Taunus unter der Telefonnummer 06190 / 9360 - 45 entgegen.

7. Zahlreiche Ordnungswidrigkeiten festgestellt, Kriftel, Hattersheim am Main, Hofheim am Taunus, Freitag, 05.03.2021 bis Samstag, 06.03.2021

(jn)Die Hofheimer Polizei hat bei Verkehrskontrollen am Freitag und in der Nacht zum Samstag mehrere Dutzend Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Zielrichtung der Maßnahmen war das Verunsichern potentieller Straftäter sowie das Ahnden von Verkehrsverstößen. Zunächst kontrollierten die Polizisten etwa 30 Autofahrer/innen zwischen 10:30 Uhr und 12:00 Uhr in der Elisabethenstraße in Kriftel und leiteten infolgedessen sechs Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Ein Nutzer eines roten Kennzeichens steht darüber hinaus im Verdacht, das zweckgebundene Kennzeichen des von ihm geführten Pkw missbraucht zu haben. Im Anschluss an die erste Kontrolle wurde eine zweite Kontrollstelle in der Neugasse in Okriftel eingerichtet. Zwischen 14:00 Uhr und 15:30 Uhr überprüften die Beamten knapp 30 Fahrzeuge und stellten 14 Handy- sowie Gurtverstöße und weitere Mängel fest. Ab 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr wurden in der Frankfurter Straße in Hattersheim über 40 Pkw überprüft und hierbei 21 Verstöße bemerkt. Im Rahmen der letzten Maßnahme im Bereich des Hofheimer Bahnhofes fiel den eingesetzten Einsatzkräften bis 02:00 Uhr morgens lediglich ein Gurtverstoß und zwei defekte Fahrzeugbeleuchtungen auf. Ein 18-jähriger Fahranfänger zeigte gleich zwei Führerscheine vor, wobei ein Führerschein sichergestellt wurde. Ob dem 18-Jährigen nun Konsequenzen drohen, müssen weitere Ermittlungen zeigen. Erfreulicherweise waren alle der etwa 110 angehaltenen Fahrzeugführer/innen nüchtern und folglich nicht von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln berauscht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Hofheim
Weitere Storys aus Hofheim
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen