Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

13.01.2020 – 13:08

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemeldungen der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 13.01.2020

Hofheim (ots)

1. Pfefferspray in Fahrzeug gesprüht, Kelkheim (Taunus), Frankenallee, Samstag, 11.01.2020, 02:35 Uhr

(jn)Zu einer gefährlichen Körperverletzung mittels Pfefferspray kam es in der Nacht zum Samstag in Kelkheim. Den Angaben der Geschädigten und weiterer Zeugen zufolge saß die 20-jährige Frau aus Sulzbach um 02:35 Uhr mit ihren Freunden in einem Pkw in der Frankenallee, als ein bislang unbekannter Mann an den Wagen herantrat und darum bat, mitgenommen zu werden. Dies verneinten die Fahrzeuginsassen. Als Reaktion auf die Ablehnung soll der ca. 20 Jahre alte, etwa 1,80 Meter große und schlanke Mann mit zurückgegelten Haaren ein Pfefferspray hervorgeholt und damit durch eine geöffnete Fensterscheibe gesprüht haben. Dabei traf er die 20-Jährige im Gesicht; sie musste in der Folge in einem Krankenhaus behandelt werden. Nach der Tat flüchtete der Unbekannte, der mitteleuropäisch ausgesehen haben soll und mit einer braunen Jacke sowie einer schwarzen Jogginghose bekleidet gewesen sei, in Richtung der Sindlinger Wiesen.

Die Polizei in Kelkheim ermittelt und bittet um weitere Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06195 / 6749 - 0.

2. Vergeblich gehebelt, Kelkheim (Taunus), In den Padenwiesen, Hofheim am Taunus, Marxheim, Lessingstraße, bis Sonntag, 12.01.2020

(jn)In der vergangenen Woche kam es in Kelkheim und Hofheim zu versuchten Einbrüchen, die jeweils am Wochenende festgestellt und im Anschluss bei der Polizei angezeigt wurden. Unverrichteter Dinge waren unbekannte Täter in Kelkheim geflüchtet, nachdem sie einen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro verursacht hatten, indem sie sowohl an einer Terrassentür als auch an einem Erdgeschossfenster eines Einfamilienhauses "In den Padenwiesen" erfolglos gehebelt hatten. Die Tat muss sich zwischen Samstag, 04.01.2020 und Samstag, 11.01.2020 ereignet haben. Gleichsam erfolglos blieben Einbrecher zwischen letztem Montag und Sonntag in der Lessingstraße im Hofheimer Stadtteil Marxheim. Auch hier hatten der oder die Täter das Grundstück eines Einfamilienhauses betreten und sich gewaltsam an einem Fenster im Erdgeschoss zu schaffen gemacht. Sie flüchteten und hinterließen ca. 500 Euro Sachschaden.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Hofheim nimmt Hinweise, die zur Aufklärung der Taten beitragen könnten, unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

3. Jimny demoliert, Bad Soden am Taunus, Neuenhain, Auf der Schlicht, Freitag, 10.01.2020, 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr

(jn)Am Freitagvormittag haben ein oder mehrere unbekannte Täter in Bad Soden einen Pkw demoliert und dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro verursacht. Das Fahrzeug des Herstellers Suzuki parkte zwischen 10:30 Uhr und 11:30 Uhr "Auf der Schlicht" im Stadtteil Neuenhain, als die Täter gegen die Kofferraumtür samt Scheibe eintraten oder einschlugen. Anschließend flüchteten sie unerkannt.

Hinweise zu dem Fall erbittet die Ermittlungsgruppe in Eschborn unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0.

4. Gurtmuffel kontrolliert, Eschborn, Schwalbacher Straße, Freitag, 10.01.2020, ab 10:00 Uhr

(jn)Polizisten aus Eschborn haben am Freitagvormittag am Kreisel in der Schwalbacher Straße in Eschborn Verkehrsteilnehmer kontrolliert, die gegen das Handyverbot am Steuer oder die Gurtpflicht verstoßen haben. In der 60-minütigen Kontrollzeit wurden acht Gurtmuffel angetroffen und entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Außerdem nutzte ein Fahrzeugführer während der Fahrt ein Mobiltelefon - er wird Post von der Bußgeldstelle erhalten. Für einen 32-jährigen Toyota-Fahrer aus Liederbach war die Fahrt zu Ende, da er mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug unterwegs war. Neben einem Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde auch ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet.

5. Drogen und kein Führerschein, Sulzbach (Taunus), Hauptstraße, Sonntag, 12.01.2020, 02:55 Uhr

(jn)Polizeibeamte haben in der Nacht zum Sonntag einen 27-jährigen Roller-Fahrer aus Sulzbach kontrolliert, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zudem Drogen mit sich führte. Gegen 03:00 Uhr hielten die Beamten den Mann im Bereich der Hauptstraße in Sulzbach an und stellten im Rahmen der Überprüfung des 27-Jährigen drogenbedingte Auffälligkeiten fest. Ein Drogenvortest erhärtete den Verdacht und reagierte gleich auf zwei unterschiedliche Drogen, weshalb der Delinquent zwecks Blutentnahme zur Wache in Eschborn sistiert wurde. Weil der Sulzbacher auch keinen Führerschein besitzt und in seiner Kleidung Drogen gefunden wurden, wird er sich nun gleich mit mehreren Strafverfahren auseinandersetzen müssen.

6. Nach Unfallflucht - Polizei sucht nach blauem Pkw, Hofheim am Taunus, Fichtestraße, Samstag, 11.01.2020, 12:40 Uhr

(jn)Bei einem Verkehrsunfall sind am Samstagmittag in Hofheim mehrere Tausend Euro Schaden entstanden. Der/die Unfallverursacher(in) ist bislang unbekannt. Um 12:40 Uhr parkte ein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Fichtestraße aus, ohne dabei auf die Vorfahrt weiterer Verkehrsteilnehmer zu achten. Zeitgleich befuhr ein 21-jähriger Mann aus Flörsheim am Steuer eines weißen Vito die Fichtestraße und versuchte, dem ausparkenden Fahrzeug auszuweichen. Dabei kollidierte der 21-Jährige mit einem schwarzen VW, der am Fahrbahnrand parkte. Ohne sich um den letztendlich durch das Ausparkmanöver verursachten Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro zu kümmern, setzte der/die Fahrer(in) seine Fahrt unerlaubt fort. Bei dem gesuchten Pkw soll es sich um einen blauen Kleinwagen gehandelt haben.

Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet weitere Zeugen oder den/die Unfallverursacher(in), sich unter der Telefonnummer 06190 / 9360 - 45 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen