Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

26.05.2020 – 16:25

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Autoknacker stehlen Hochzeitskleidung, Bad Homburg v. d. Höhe, Kirdorf, Friedberger Straße, Montag, 25.05.2020, 13:00 Uhr bis 14:40 Uhr

(jn)In Bad Homburg haben unbekannte Täter am helllichten Tag einen Pkw aufgebrochen und Kleidung im Wert von knapp 4.000 Euro gestohlen. Dem derzeitigen Ermittlungsstand zufolge hebelten die Autoknacker zwischen 13:00 Uhr und 14:40 Uhr den in der Friedberger Straße im Stadtteil Kirdorf abgestellten roten Pkw auf, wobei ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro entstand. Im Anschluss ließen die Täter aus dem Innenraum hochwertige Hochzeitskleidung mitgehen und flüchteten unerkannt. Inwiefern der Diebstahl das Hochzeitsgeschehen beeinflussen könnte, ist nicht bekannt.

Die AG Pkw der Bad Homburger Kriminalpolizei erbittet Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06172 / 120 - 0.

2. Randalierer festgenommen, Neu-Anspach, Bahnhofstraße, Montag, 25.05.2020, 23:22 Uhr

(jn)Beamte der Polizeistation in Usingen haben am späten Montagabend zwei junge Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, zuvor am Anspacher Bahnhof randaliert und Sachschaden verursacht zu haben. Um 23:22 Uhr setzte ein Zeuge die Polizei darüber in Kenntnis, dass sich soeben eine Personengruppe lautstark am Bahnhof aufhalte. Zudem würden zwei der jungen Leute einen Fahrkartenautomaten zerlegen. Aufgrund der abgegebenen Personenbeschreibungen wurden im Umfeld des Bahnhofes zwei 18 und 19 Jahre alte Heranwachsende kontrolliert. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge dürfte das Duo für den entstandenen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro an dem unbrauchbar gewordenen Automaten verantwortlich sein. Gegen beide wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

3. Vandalismus am Bahnhof - Videokameras und Züge angesprüht, Grävenwiesbach, Frankfurter Straße, Bahnhof, bis Dienstag, 26.05.2020

(jn)Am Grävenwiesbacher Bahnhof in der Frankfurter Straße kam es in den vergangenen Tagen zu mehreren Fällen von Vandalismus. Zunächst nutzten die bislang unbekannten Täter gelbe Farbe, um insgesamt zwölf fest auf dem Bahnhofsgelände installierte Videokameras zu besprühen. Der Schaden wurde am Montagmittag bemerkt, die Reinigungskosten dürften sich auf etwa 1.200 Euro belaufen. In der zurückliegenden Nacht beschmierten Unbekannte dann noch drei Triebwagen der Hessischen Landesbahn mit Farbe. Hier wird der entstandene Sachschaden auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Usingen führt die Ermittlungen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06081 / 9208 - 0 zu melden.

4. Drei Verletzte bei Auffahrunfall, B455, zw. Kronberg und Oberursel, 25.05.2020, gg. 14.05 Uhr

(pa)Am Montagnachmittag wurden bei einem Auffahrunfall auf der B455 zwischen Kronberg und Oberursel drei Personen verletzt. Ein 56 Jahre alter Mann aus Idstein war gegen 14.05 Uhr mit einem Dacia in Fahrtrichtung Bad Homburg unterwegs. Kurz vor der Ampelkreuzung nach Oberursel mussten die vorausfahrenden Fahrzeuge aufgrund des Rotlichts halten. Dies bemerkte der Dacia-Fahrer zu spät, sodass er auf einen vor ihm befindlichen Ford Transit auffuhr und diesen wiederum auf einen davor haltenden VW Touran aufschob. Der 21 Jahre alte Fahrer des Ford wurde dabei leicht verletzt, weshalb der Rettungsdienst ihn in eine Klinik brachte. Auch die 35-jährige Fahrerin des VW sowie der Unfallverursacher erlitten leichte Verletzungen, wollten sich jedoch eigenständig zu einem Arzt begeben. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden wird insgesamt auf rund 8.000 Euro geschätzt. Da die Feuerwehr die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen reinigen und ein Abschleppdienst den Wagen des 56-Jährigen von der Unfallstelle entfernen musste, war die Bundesstraße für einen Zeitraum von gut einer Stunde voll gesperrt.

5. Frau und Kind bei Verkehrsunfall verletzt, Kronberg im Taunus, Oberhöchstadt, Am Kirchberg/Mühlbachweg, 25.05.2020, gg. 12.15 Uhr

(pa)Eine 43-jährige Mini-Fahrerin und ihr 12 Jahre alter Sohn wurden am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall in Kronberg Oberhöchstadt verletzt. Der Unfall ereignete sich mittags gegen 12.15 Uhr im Bereich der Straße "Am Kirchberg", Ecke Mühlbachweg. Ein 76-jähriger Autofahrer fuhr dort mit seinem Dacia Sandero auf einen haltenden Mini auf. Die Fahrerin des Mini und ihr im Fahrzeug befindlicher Sohn wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der bei der Kollision an den beiden Fahrzeugen entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.200 Euro.

6. Unfallflucht auf Parkplatz, Bad Homburg, Mühlweg, Montag, 25.05.2020, 11:30 Uhr - 12:45 Uhr

(däu)Ein unbekannter Fahrer beschädigte bei einem Verkehrsunfall mit seinem Fahrzeug am Montagmittag auf einem Parkplatz im Mühlweg in Bad Homburg einen dort geparkten grauen Skoda Octavia. Im Anschluss entfernte er sich unerkannt. Der Schaden, des an der Heckstoßstange beschädigten Skodas, wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120-0 zu melden.

7. Zusammenstoß von Fahrradfahrern, Kronberg im Taunus, Am Kirchberg, Montag, 25.05.2020, 17:00 Uhr

(däu)Zwei unbekannte Fahrradfahrer touchierten am Montagnachmittag gegen 17:00 Uhr einen ihnen entgegenkommenden E-Bike-Fahrer in der Straße "Am Kirchberg" in Kronberg am Taunus, so dass dieser zu Fall kam und sich leicht verletzte. Die beiden Radler flüchteten nach der Kollision unerkannt. Nach Angaben des verletzten Mannes sollen die beiden ca. 14-15 Jahre alten Flüchtigen dunkel bekleidet sowie auf dunklen Mountainbikes unterwegs gewesen sein. Einer der beiden soll ein schwarzes Basecap und einen schwarzen Rucksack getragen haben. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Königstein unter der Telefonnummer (06174) 9266-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen