Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

21.05.2020 – 12:19

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus vom Donnerstag, den 21.05.2020

Hochtaunuskreis (ots)

Polizeistation Bad Homburg

Straftaten

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Straftaten vor.

Verkehrsunfälle

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Verkehrsunfälle vor.

Polizeistation Oberursel

Straftaten

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Straftaten vor.

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfall mit einem verletzten Radfahrer Unfallort: 61440 Oberursel (Taunus), Einmündungsbereich Berliner Straße / Hohemarkstraße Unfallzeit: Mittwoch, 20.05.2020, 17:55 Uhr

Ein 63-jähriger Fahrer eines blauen Smart befuhr die Berliner Straße aus der Richtung Nassauer Straße kommend in Fahrtrichtung Hohemarkstraße und hielt an dem Einmündungsbereich Berliner Straße / Hohemarkstraße am dortigen Verkehrsschild "Vorfahrt gewähren" an. Beim Anfahren übersah dieser den von links aus der Richtung Feldbergstraße kommenden, vorfahrtsberechtigten Radfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der 29-jährige Radfahrer zog sich bei seinem Sturz leichte Verletzungen zu. An dem Fahrzeug und an dem Fahrrad entstand jeweils Sachschaden. Dieser wird auf insgesamt 3000 EUR geschätzt.

Polizeistation Königstein

Straftaten

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Straftaten vor.

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfall mit Personenschaden

61479 Glashütten / Schloßborn, L3016 Mittwoch, 20.05.2020, 21:45 Uhr

Zu einem Unfall mit zwei leichtverletzten Personen und hohem Sachschaden kam es auf der L3016 zwischen Ruppertshain und Schloßborn. Vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor eine 27-jährige in einer Linkskurve in Fahrtrichtung Schloßborn die Kontrolle über ihren Seat Leon und kam von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich einmal im Straßengraben und kam anschließend auf den Rädern wieder zum Stehen. Die Fahrerin und ihr 23- jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden durch den Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in die Hochtaunusklinik transportiert. Am Seat entstand Totalschaden in Höhe von ca. 28.000 EUR.

Polizeistation Usingen

Straftaten

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Straftaten vor.

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfall mit Personenschaden und hohem Sachschaden

Unfallzeit: Mittwoch, den 20.05.2020, gegen 16:40 Uhr Unfallort: B275. Gemarkung Weilrod, zwischen Riedelbach und Neuweilnau

Eine 74-jährige Frau aus Weilrod befuhr mit ihrem Fahrzeug Audi A1 die B275 aus Richtung Riedelbach kommend, in Richtung Altweilnau. Hierbei fuhr sie nach Zeugenangaben deutliche Schlangenlinien und benutzt dabei auch die Gegenfahrspur. Im Bereich einer für die Weilroderin geltenden scharfen Rechtskurve, fuhr sie aus bislang ungeklärter Ursache nach links. Sie prallte an der Einmündung gegen einen Bordstein der 1. Verkehrsinsel und überfuhr die 2. Verkehrsinsel und ein Verkehrszeichen 222 (Pfeilrichtung). Danach kam sie wieder auf die Fahrbahn der Abbiegespur nach Neuweilnau. Hier fuhr sie auf den Gehweg und durchbrach mit ihrem Fahrzeug eine Hecke. Danach prallte sie mit der Fahrzeugfront auf eine abschüssige, angrenzende Wiese und kam dann auf allen vier Rädern nach ca. 20-25 Meter auf dieser zum Stehen. Die Frau wurde leichtverletzt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 0,00 Promille. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Der Gesamtschaden wird auf 14.000 EUR geschätzt.

Zusammengestellt und gefertigt: F. Müller, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell