Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

04.12.2019 – 15:54

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 04.12.2019

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Mann mit Messer verletzt, Oberursel, Altkönigstraße, 03.12.2019, gg. 19.35 Uhr

(pa)Am Dienstagabend musste ein Mann ins Krankenhaus, nachdem er in Oberursel mit einem Messer verletzt wurde. Nach Angaben des verletzten 23-Jährigen befand er sich gegen 19.35 Uhr mit einem Bekannten in dessen Auto auf dem Parkplatz eines Schwimmbads in der Altkönigstraße. Dort sei ein Mann zu ihm gekommen, der unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe seiner Wertsachen gefordert habe. Es sei dann zu einem Handgemenge gekommen, in dessen Verlauf der 23-Jährige mehrere Schnittverletzungen davontrug. Zum genauen Ablauf und den Hintergründen ermittelt die Kriminalpolizei in Bad Homburg. Sie bittet Zeugen und Hinweisgeber sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

2. Einbruch durch Terrassentür, Oberursel, Neuhausstraße, 03.12.2019, 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr

(pa)Die Abwesenheit der Bewohner eines Reihenhauses nutzten Einbrecher am Dienstag in Oberursel aus. Zwischen 16.00 Uhr und 19.30 Uhr drangen die Täter durch das Aufhebeln einer Terrassentür in das Wohnhaus in der Neuhaustraße ein. Sie durchwühlten die Zimmer nach Wertgegenständen. Gestohlen wurde unter anderem Schmuck von noch nicht näher bezifferbarem Wert. An der Terrassentür richteten die Unbekannten einen Schaden von mehreren Hundert Euro an. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg ermittelt und bittet Zeugen und Hinweisgeber sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

3. Einbrecher flüchten, Bad Homburg, Ober-Eschbach, An der Flurscheid, 03.12.2019, gg. 20.00 Uhr

(pa)Ein Reihenhaus in Ober-Eschbach wurde am Dienstagabend zum Ziel eines Einbrechertrios. Drei unbekannte Männer hebelten gegen 20.00 Uhr die Haustür des in der Straße "An der Flurscheid" gelegenen Wohnhauses auf, um anschließend die Wohnräume nach Wertsachen zu durchsuchen. Nachdem die Täter jedoch von Zeugen bemerkt wurden, flohen sie in Richtung Kalbacher Straße. Dem Trio gelang trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen die Flucht. Ob mit oder ohne Beute, ist bislang noch nicht bekannt. Die Männer werden beschrieben als circa 170cm bis 180cm groß und Mitte 20. Sie sollen allesamt dunkle Bomberjacken, dunkle Hosen und Strickmützen getragen haben. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter (06172) 120 - 0 zu melden.

4. Transporter gestohlen, Schmitten, Arnoldshain, Am Weißen Berg, 02.12.2019, 23.00 Uhr bis 03.12.2019, 11.00 Uhr

(pa)Einen Fiat Ducato stahlen Unbekannte von Montag auf Dienstag in Schmitten Arnoldshain. Der Wagen - ein weißer Transporter - stand dort ab Montagabend, 23.00 Uhr in der Straße "Am Weißen Berg" auf einen Schotterparkplatz in Höhe der Hausnummer 27. Am Dienstag gegen 11.00 Uhr war das Fahrzeug verschwunden. Der ältere Fiat im Wert von etwa 12.000 Euro trug zuletzt Schilder mit dem amtlichen Kennzeichen "AB-VL 136". Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

5. "Hilfsbereiter" Trickdieb bestiehlt Seniorin, Steinbach, Frankfurter Straße, 03.12.2019, gg. 13.10 Uhr

(pa)Über die Hilfsbereitschaft eines fremden Mannes konnte sich eine Seniorin in Steinbach am Dienstag leider nur vorübergehend freuen. Mittags gegen 13.10 Uhr wurde die Frau, die gerade von einem Einkauf nach Hause gekommen war, vor ihrer Wohnanschrift in der Frankfurter Straße von einem Mann angesprochen. Dieser wies die Dame auf ein angeblich defektes Rücklicht ihres Autos hin und zeigte sich hilfsbereit. Er überprüfte nicht nur die Beleuchtungseinrichtungen des Fahrzeugs, sondern trug der Seniorin sogar ihre Einkäufe zur Tür. Als der Frau plötzlich ihr eigenes Portemonnaie in der Gesäßtasche des freundlichen Unbekannten auffiel und sie ihn darauf ansprach, rannte er zu einem Fahrrad und fuhr damit in Richtung Stettiner Straße davon. Es stellte sich heraus, dass der Dieb unbemerkt beide Geldbörsen der Dame an sich genommen hatte. Darin befanden sich neben mehreren Hundert Euro Bargeld auch der Ausweis, der Führerschein und die Geldkarten der Frau. Sie konnte den Mann beschreiben als circa 30 bis 40 Jahre als, etwa 180cm groß und schlank mit südländischem Erscheinungsbild. Er habe einen Drei-Tage-Bart gehabt und akzentfrei Deutsch gesprochen. Getragen habe der Täter eine dunkle Hose, eine dunkle Kapuzenjacke und dunkle Turnschuhe mit weißer Sohle. Auffällig gewesen sei eine Lücke zwischen den oberen Schneidezähnen. Zeugen und Personen, die Hinweise auf die Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter (06172) 120 - 0 zu melden.

6. Mehrfach Müllcontainer angezündet, Oberursel, Weißkirchen, Mauerfeldstraße, 01.12.2019, gg. 20.00 Uhr / 03.12.2019, gg. 21.30 Uhr

(pa)In Oberursel Weißkirchen brannten in den vergangenen Tagen gleich zweimal Müllcontainer vor einem Supermarkt. Am Sonntagabend kam die Feuerwehr gegen 20.00 Uhr zum Einsatz, nachdem gemeldet wurde, dass auf dem Hof des in der Mauerfeldstraße gelegenen Einkaufsmarktes zwei Müllcontainer nebst unmittelbar daneben befindlichen Holzpaletten brannten. Ein weiterer Vorfall ereignete sich am Dienstag, als gegen 21.30 Uhr an gleicher Stelle zwei weitere Container sowie eine angrenzende Hecke brannten. Auch hier löschte die Feuerwehr den Brand. Polizeiliche Ermittlungen haben ergeben, dass bezogen auf den Brand am Sonntag ein vorsätzliches Inbrandsetzen wahrscheinlich ist. Zwei unbekannte Personen sollen von der Brandstätte weggerannt sein. Dies lässt auch den Verdacht zu, dass es sich bei dem Brand am Dienstagabend ebenfalls um eine vorsätzliche Tat handelt. Daher bittet die Bad Homburger Kriminalpolizei mögliche Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 entgegen.

7. Fahrradfahrer flüchtet nach Unfall, Oberursel, Adenauerallee, 03.12.2019, gg. 07.35 Uhr

(pa)An einer Ampelkreuzung in Oberursel ereignete sich am Dienstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem ein Beteiligter sich anschließend unerlaubt entfernte. Eine 41-jährige VW-Fahrerin stand gegen 07.35 Uhr in der Adenauerallee in Fahrtrichtung Frankfurter Straße an einer roten Ampel der Kreuzung Adenauerallee / Nassauer Straße. Aus Richtung Bahnhof kommend befuhr ein Mann auf einem Fahrrad die Nassauer Straße. Er fuhr geradeaus über die Kreuzung und touchierte dabei den VW Tiguan im Frontbereich. Statt pflichtgemäß vor Ort zu bleiben und sich um die Regulierung des Schadens, der auf etwa 1.000 Euro geschätzt wird zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Die Polizeistation Oberursel ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06171) 6240 - 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen