PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

15.10.2021 – 09:00

Polizei Dortmund

POL-DO: Licht-Test 2021 ist erfolgreich gestartet: Noch bis Ende Oktober kostenlos testen lassen!

POL-DO: Licht-Test 2021 ist erfolgreich gestartet: Noch bis Ende Oktober kostenlos testen lassen!
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1093

Die Bilanz alarmiert: Rund ein Drittel der überprüften Autos wiesen im vergangenen Jahr Mängel an der Beleuchtung auf. Die Kraftfahrzeug-Innung Dortmund und Lünen ruft darum zusammen mit der Verkehrswacht Dortmund e.V. und der Verkehrsunfallprävention der Polizei Dortmund alle Autofahrer auch in diesem Jahr zum kostenlosen Lichttest auf. Bereits seit dem 1. Oktober können Autobesitzer ihr Fahrzeug zur kostenlosen Überprüfung in eine der 170 Innungswerkstätten des Dortmunder und Lüner Kfz-Handwerks bringen und dort das bekannte Prüfsiegel für die Windschutzscheibe bekommen.

Dies hat auch Polizeipräsident Gregor Lange bereits am Polizeipräsidium Dortmund getan und einen der in diesem Jahr orangenen, quadratischen Klebesticker in die Windschutzscheibe eines Streifenwagens geklebt. "Was ich an dieser alljährlich wiederkehrenden Aktion so sehr schätze, ist die Niederschwelligkeit des Angebots", sagt der Polizeipräsident: "Das Angebot ist schließlich kostenlos - und auch kleine Mängel werden in den Kfz-Werkstätten sofort und kostenlos behoben. Im Ernstfall kann eine solche Reparatur Leben retten. Durch die Teilnahme am Licht-Test können alle Verkehrsteilnehmenden ihren ganz persönlichen Beitrag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr leisten."

Seit jeher ist in der dunklen Jahreszeit jeder, der am Straßenverkehr teilnimmt, mehr gefordert als in der Sommerzeit. "Defekte Birnen erschweren die Sicht und machen Fahrzeuge in der Dunkelheit für andere unsichtbar, jeder zehnte Verkehrsteilnehmer blendet zudem andere", so Christoph Haumann, Obermeister der Kraftfahrzeug Innung Dortmund und Lünen. "Wer dagegen nichts tut, gefährdet sich und andere. Wir wollen, dass die Autofahrer technisch sicher und unfallfrei durch den Winter kommen."

Dringend abzuraten ist von Selbsttests in der eigenen Garage oder Hofeinfahrt. Bernd Andernach, Geschäftsführer der Verkehrswacht Dortmund e.V., dazu: "Zu Hause in der Garage oder Hofeinfahrt lässt sich die Einstellung der Scheinwerfer nicht fachgerecht prüfen. Dazu wird ein zertifizierter Lichteinstellplatz benötigt mit speziellen Diagnosegeräten. Vertrauen Sie deshalb auf die Leistung Ihres Kfz-Fachbetriebs."

"Wir empfehlen Autofahrerinnen und Autofahrern nachdrücklich, die Möglichkeit zur Prüfung in diesem Monat wahrzunehmen", unterstreicht Sascha Schlusemann von der Verkehrsunfallprävention der Polizei Dortmund. "Im Herbst und Winter achten unsere Beamten bei Verkehrskontrollen besonders auf die Beleuchtung. Wenn wir die Testplakette sehen, können wir sofort sicher sein, dass das Fahrzeug in Ordnung ist." Schlusemann und seine Kolleginnen und Kollegen von der Verkehrsunfallprävention werden in der letzten Oktober-Woche mit einem Kontrolleinsatz auf Dortmunder Stadtgebiet die Lichtmaschinen der Verkehrsteilnehmenden überprüfen. Ab heute wird die Polizei Dortmund zudem immer wieder auf ihren Sozialen Medien Postings zur Prävention hochladen.

Autofahrer, die ihre Fahrzeugbeleuchtung im Oktober überprüfen lassen, haben neben einem Plus an Verkehrssicherheit auch die Chance, ein Auto zu gewinnen: einen neuen Dacia Duster Comfort TCe 100 ECO-G. Einfach ein Foto von sich und der neuen Licht-Test-Plakette auf der Windschutzscheibe auf www.licht-test.de hochladen und kommentieren, warum es sich lohnt, zum Licht-Test zu fahren. Auf der Website www.kfz.handwerk-dortmund.de finden Autofahrer in Dortmund und Lünen die Innungsbetriebe vor Ort. Wer sich über die bundesweite Aktion informieren will, findet Näheres unter www.licht-test.de.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Felix Groß
Telefon: 0231/132-1024
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Dortmund
Weitere Storys aus Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund