Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

03.06.2020 – 10:01

Polizei Dortmund

POL-DO: Polizist macht erschreckende Feststellung: Mehrere Kinder im Auto ungesichert unterwegs

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0569

Eine erschreckende Beobachtung hat ein Beamter des Bezirksdienstes der Dortmunder Polizei am vergangenen Freitag (29. Mai) in Dortmund-Hörde gemacht. In einem Auto entdeckte er mehrere Kinder, die völlig ungesichert oder nicht ordnungsgemäß gesichert mitfuhren - darunter einen gerade einmal wenige Wochen alten Säugling.

Gegen 11.10 Uhr fiel dem Polizisten das Auto im Bereich des Kreisverkehrs an der Hörder Bahnhofstraße/Aldinghofer Straße auf. Sofort erkannte er darin mehrere ungesicherte Personen und hielt den Wagen zur Kontrolle an. Im Anschluss konnte er kaum seinen Augen trauen. Auf dem Beifahrersitz saß ein knapp dreijähriger Junge lediglich auf einer Sitzerhöhung statt in einem Kindersitz. Der angelegte Sicherheitsgurt lief direkt an seinem Hals entlang. Noch schlimmer wurde es auf der Rückbank: Die 33-jährige Mutter (aus Dortmund) war nicht angegurtet. Ebenso wenig wie ein vierjähriger Junge. Zwischen den beiden auf der Rückbank lag zudem ein wenige Wochen alter Säugling auf dem Rücken - ohne jegliche Form der Sicherung.

Als Rechtfertigungen bekam der Beamte von der Frau und dem Fahrer (43, aus Dortmund) nur Ausflüchte zu hören. Ergebnis der Kontrolle waren gleich mehrere Ordnungswidrigkeitenanzeigen für beide.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Kupferschmidt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell