Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

26.01.2020 – 11:04

Polizei Dortmund

POL-DO: Zwei Festnahmen bei Schwerpunkteinsatz in der Nordstadt

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0092

Bei einem Schwerpunkteinsatz in der Dortmunder Nordstadt haben Polizeibeamte am Freitag (24.1.) zwei Männer festgenommen. Zudem fanden sie diverses Diebesgut.

Gemeinsam mit den Ordnungspartnern der Stadt Dortmund überprüften die Polizisten gegen 11.40 Uhr einen Kiosk in der Münsterstraße. Versteckt unter dem Verkaufstresen fanden sie dort mutmaßliches Diebesgut in Form von rund 130 Zigarettenschachteln und knapp 90 Packungen Kaugummi. Diese waren in schwarzen Plastiktüten verstaut, Kaufbelege gab es nicht. Die Beamten stellten die Gegenstände sicher und fertigten eine Anzeige wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Hehlerei.

Kurz danach kontrollierten weitere Polizisten in der Danewerkstraße ein Auto sowie die beiden Männer, die darin saßen. In dem Fahrzeug fanden sie 17 Schachteln Zigaretten. Zudem trug einer der Männer einen Mantel, in den zusätzliche und besonders große Innentaschen eingenäht wurden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die zwei Georgier (26, 28) zu Wochenbeginn im Bereich der Stadt Teltow (Brandenburg) unterwegs waren. Aus einem dortigen Supermarkt waren in diesem Zeitraum diverse Zigarettenschachteln entwendet worden. Die Täterbeschreibung entsprach dem Aussehen der hiesigen Fahrzeuginsassen. Darüber hinaus fanden die Polizisten bei dem 28-jährigen Fahrer einen offenbar gefälschten Führerschein, sodass der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bestand.

Die Polizisten nahmen die beiden Männer fest und brachten sie ins Polizeigewahrsam. Die Zigarettenschachteln stellten sie sicher. Da auch der mehr als 20 Jahre alte Honda augenscheinlich diverse erhebliche Mängel aufwies - unter anderem waren Teile der Karosserie durchgerostet, die Handbremse ohne Funktion und auch die gesamte Bremskraft mehr als mangelhaft - stellten sie zudem den Fahrzeugschlüssel und die Kennzeichen sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweis für Medienvertreter: Nachfragen zu dieser Pressemeldung richten Sie bitte ab Montag zu den üblichen Geschäftszeiten an die Pressestelle der Dortmunder Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen aus Dortmund
Weitere Meldungen aus Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund