PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

17.01.2021 – 14:03

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 210117 - 0053 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Widerstand bei Fahrzeugkontrolle

Frankfurt (ots)

(dr) Ein 27-jähriger Autofahrer und sein 22-jähriger Beifahrer zeigten sich mit einer Verkehrskontrolle am Samstagmorgen (16.01.2021) nicht ganz einverstanden. Die alkoholisierten Männer leisteten gegen die sie kontrollierenden Polizeibeamten Widerstand, was zu ihrer Festnahme führte.

Ein Zeuge hatte zunächst die Polizei verständigt, nachdem ihm gegen 06:45 Uhr ein Audi A5 im Bahnhofsgebiet aufgrund der merkwürdigen Fahrweise aufgefallen war. Unter anderem habe dieser gesehen, wie das Fahrzeug entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in eine Einbahnstraße gefahren sei.

Eine Streife des 4. Polizeireviers bemerkte das Auto auf der Moselstraße, welches in Höhe der Taunusstraße an der dortigen roten Ampel anhielt. Die Streifenbeamten begaben sich zu dem wartenden Pkw und forderten den Fahrer auf, an die Seite zu fahren. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch aus dem mit zwei Personen besetzten Fahrzeug fest. Das unkooperative Verhalten des 22-jährigen Beifahrers, welche die Anweisungen der Polizeibeamten nicht befolgte, führte im weiteren Verlauf dazu, dass ihn diese aus dem Fahrzeug zogen und zu Boden brachten. Hierbei setzten die Beamten unter anderem Pfefferspray ein. Der Widerstand des 22-Jährigen führte dazu, dass sich nun auch der 27-jährige Fahrer gegen die Beamten richtete und versuchte, einen von diesen wegzustoßen. Dieser konnte aber ebenfalls zu Boden gebracht werden. Zwischenzeitlich erschienen weitere unterstützende Kräfte, sodass sich die Situation beruhigte. Die zwei Männer erlitten bei der Festnahme leichte Verletzungen, welche im Anschluss medizinisch im Krankenhaus versorgt wurden. Ein beim Audi-Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über 1,7 Promille, was schließlich zu einer Blutentnahme führte. Beim Beifahrer lag der Wert bei über 1,1 Promille. Nach dem die polizeilichen Maßnahmen beendet waren, wurden die beiden Männer wieder entlassen.

Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt und Widerstandes gegen Polizeibeamte wurden aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell