PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

29.09.2020 – 10:53

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 200929 - 0999 Frankfurt - Bahnhofsviertel: Handy erbeutet

Frankfurt (ots)

(hol) Gestern Mittag versuchte ein Unbekannter im Bahnhofsviertel einem Passanten das Smartphone zu entreißen. Als der Mann sich wehrte, schlug ihm der Täter mehrfach ins Gesicht und entkam so mit der Beute.

Gegen 14:00 Uhr traf der 35-Jährige in der Taunusstraße auf den Täter, als dieser ihm auf dem Gehweg entgegenkam. Er telefonierte gerade mit seinem Smartphone, als der Unbekannte im Vorbeigehen völlig unvermittelt nach dem Telefon griff und versuchte, es an sich zu bringen. Der überraschte Besitzer des Handys gab dieses jedoch nicht wehrlos auf, was der Räuber mit einem Faustschlag ins Gesicht quittierte. Dieser Schlag streckte das Opfer zu Boden und der Unbekannte bemächtigte sich schließlich des Handys.

Täterbeschreibung:

Männlich, 40-50 Jahre alt, 180-185 cm groß, dunkle Haare, nordafrikanisches Erscheinungsbild.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main