Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

10.09.2019 – 13:19

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190910 - 964 Frankfurt-Innenstadt: Nachtrag zur Meldung 943 - Belohnung ausgesetzt - Täterbeschreibungen liegen nun vor

Frankfurt (ots)

(hol) Wie hinlänglich bekannt, kam es in der Nacht zum Sonntag, 18.08.2019, gegen 01:00 Uhr zu einem versuchten Tötungsdelikt, bei dem ein 24-jähriger am nördlichen Mainufer von drei Männern zu Boden geschlagen und anschließend in den Main gestoßen wurde.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat in diesem Zusammenhang für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt.

Im Rahmen der umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnten nun genauere Personenbeschreibungen von zwei der drei Täter erlangt werden.

Personenbeschreibung:

1. Täter: Männlich, 170-175 cm groß, mitteleuropäisches Aussehen und lange, blonde, zum Zopf gebundene Haare, Typ "Surferboy".

2. Täter: Männlich, 175-180 cm groß, osteuropäisches Aussehen und schmales Gesicht

Sachdienliche Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter 069 / 755-51199 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell