Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-STD: Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Feuer in Dollerner Bar-Betrieb

Stade (ots) - In der vergangenen Nacht wurde gegen kurz vor 22:30 h der Feuerwehr und der Polizei ein Feuer an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

14.05.2019 – 14:52

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190514 - 528 Frankfurt-Innenstadt: Aggressiver Ladendieb hatte Drogen dabei

Frankfurt (ots)

(ka) Gestern, am frühen Abend, nahmen Polizisten einen Ladendieb in der Straße Katharinenpforte fest, nachdem dieser zwei Ladendetektive angegriffen hatte. Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten noch eine kleine Menge Drogen.

Gegen 18.00 Uhr gingen der 31-Jährige und sein Komplize in ein Bekleidungsgeschäft in der Straße An der Hauptwache. Während der Mittäter Schmiere stand, packte der 31-Jährige eine Jeans, zwei Shirts, einen Pullover, eine Jacke und vier Hemden im Wert von über 450 Euro in seine Tasche. Danach gingen die Männer aus dem Laden, ohne für die Ware zu zahlen. Beim Verlassen des Geschäftes sprachen zwei Ladendetektive (54 und 39 Jahre alt) die Diebe an, welche daraufhin wegrannten. Der Komplize konnte entkommen, während die Detektive den 31-Jährigen an der Kreuzung Katharinenpforte, Ecke Kleiner Hirschgraben stellen konnten. Dort versuchte er sich loszureißen und trat und schlug gegen die Männer, wobei er den 54-jährigen Ladendetektiv leicht verletzte und beleidigte.

Die herbeigeeilten Polizeibeamten nahmen den Ladendetektiv fest und fanden bei ihm etwa 0,5 Gramm Marihuana. Die Drogen und das Diebesgut stellten die Beamten sicher. Der 31-Jährige kam in die Haftzellen des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main und wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Der Komplize kann folgendermaßen beschrieben werden: männlich, weiße Kappe, schwarzes T-Shirt und graue, kurze Hose.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 069/755-10100 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung