Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

18.03.2019 – 16:24

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190318 - 298 Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Gleich zweimal mit Drogen erwischt

Frankfurt (ots)

(hs) Am Sonntag, den 17. März 2019, ließ sich ein Drogendealer kurz hintereinander mit Drogen erwischen. Beim anschließenden Fluchtversuch wurde ein Polizeibeamter verletzt.

Am Sonntag führte die Polizei Frankfurt Maßnahmen zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität durch. Hierzu kontrollierten die Beamten gegen 17:30 Uhr einen 27- Jährigen in der Düsseldorfer Straße. In seinem Besitz befanden sich drei Verkaufsportionen Marihuana. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß gesetzt.

Anschließend ging der 27-jährige wieder in die Düsseldorfer Straße zurück. Fünf Minuten später stellten Beamten fest, wie er Marihuana verkaufte. Als sie ihn daraufhin festnehmen wollten, versuchte er zu flüchten. Dies konnten die Beamten verhindern, jedoch zog sich ein Polizist hierbei eine Handverletzung zu.

Die Frankfurter Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Besitzes und des illegalen Handels mit Marihuana, sowie dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der Täter kam in die Haftzelle des Polizeipräsidiums und wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell