PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

14.04.2021 – 12:06

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Unbekannter Fahrgast schlägt Minicar-Fahrer und beschädigt geparktes Auto: Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Kassel-Wesertor:

Ein bislang unbekannter Fahrgast ist am gestrigen Dienstagmorgen mit einem Minicar-Fahrer in Streit geraten und hat ihn ins Gesicht geschlagen. Hierbei wurde der 57-jährige Mann am Steuer leicht verletzt und seine Brille beschädigt. Anschließend stieg der Täter aus, ohne den Fahrpreis zu bezahlen, und stieß die Tür des Minicars gegen einen geparkten BMW Mini. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete der Unbekannte. Die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei sind auf der Suche nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Täterhinweise geben können.

Wie der 57-jährige Minicar-Fahrer der aufnehmenden Streife des Polizeireviers Nord schilderte, ereignete sich der Vorfall gegen 8 Uhr in der Ysenburgstraße. Der Fahrgast war zuvor im Kasseler Stadtgebiet eingestiegen und hatte als Fahrtziel den Stadtteil Wesertor angegeben. Während das gelbe Minicar an der roten Ampel der Kreuzung Ysenburgstraße/Gartenstraße stand, sagte der Unbekannte plötzlich, dass er nun aussteigen wolle. Nachdem der Fahrer entgegnet hatte, dass er nur wenige Meter entfernt auf dem Parkstreifen anhalten werde, schlug ihm der Fahrgast unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, riss anschließend die Tür auf und stieg aus. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter, der offenbar in eines der dortigen Mehrfamilienhäuser gegangen war, verlief ohne Erfolg. Neben dem zerbrochenen Rücklicht des BMW entstand auch an der Tür des Minicars ein Schaden von rund 150 Euro. Der 57-Jährige aus Kassel beschrieb den Polizisten einen etwa 25 Jahre alten und ca. 1,80 Meter großen Mann mit normaler Statur, kurzen schwarzen Haaren, die gelockt waren und einem Drei-Tage-Bart. Er soll ein arabisches Erscheinungsbild gehabt haben.

Wer den Ermittlern Hinweise auf den Täter geben kann, meldet sich bitte bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Kassel
Weitere Storys aus Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel