Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

09.10.2019 – 10:18

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Unbekannter versucht 20-Jähriger Handy zu entreißen: Kripo sucht Zeugen

Kassel (ots)

Kassel-Nord:

Ein bislang unbekannter Täter versuchte am gestrigen Dienstagabend einer telefonierenden 20-jährigen Frau nahe des Holländischen Platzes ihr Handy zu entreißen. Während sich die junge Frau wehrte und das Mobiltelefon festhielt, zerbrach es in zwei Teile. Der Täter, von dem eine Beschreibung vorliegt, flüchtete in Richtung Gießbergstraße. Die für Raubdelikte zuständigen Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kriminalpolizei bitten Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder Täterhinweise geben können, sich zu melden.

Die 20-Jährige aus Kassel stand gegen 20:50 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle "Holländischer Platz/ Universität" und wartete auf eine Bahn, wie sie den Beamten des Polizeireviers Mitte berichtete. Ihr Klapphandy hielt sie am Ohr und telefonierte. Plötzlich sei der unbekannte Täter von hinten an sie herangetreten und habe versucht, ihr das Mobiltelefon aus der Hand zu reißen. Im weiteren Verlauf habe der Unbekannte sie auch geschubst und sei schließlich mit der Hälfte des zerbrochenen Handys geflüchtet. Ein couragierter Augenzeuge alarmierte sofort die Polizei und verfolgte gleichzeitig den Täter noch zu Fuß. Im Bereich der Feuerwehr in der Wolfhager Straße verlor er den Unbekannten aber aus den Augen. Die hinzugeeilten Polizeibeamten leiteten sofort eine Fahndung ein, die allerdings erfolglos verlief. Das Opfer beschrieb den Täter als 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er soll eine kräftige Statur und einen kleinen Bauchansatz gehabt haben. Der Räuber habe ein rundes Gesicht, kurze Haare und einen Drei-Tage-Bart gehabt. Bekleidet war er mit einem hellgrauen oder weißen Kapuzenpullover, dessen Kapuze über den Kopf gezogen war, und einer hellen Hose, so die junge Frau.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561- 9100 zu melden.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel