Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

28.09.2018 – 14:46

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: 62. Internationale Beleuchtungsaktion: Nordhessische Polizei überprüft Beleuchtungseinrichtungen an Fahrzeugen; Kfz-Betriebe bieten kostenlose Lichttests an

Kassel (ots)

Vom 1. bis 31. Oktober 2018 findet die 62. Internationalen Kfz-Beleuchtungsaktion statt. Während der Dauer der Aktion überprüfen die Kfz-Werkstätten kostenlos die lichttechnischen Einrichtungen von Kraftfahrzeugen. Im Hinblick auf die besondere Bedeutung einer funktionierenden und richtig eingestellten Beleuchtung für die Verkehrssicherheit wird die nordhessische Polizei während der Aktion verstärkt auf die Beleuchtungseinrichtungen der Fahrzeuge im Straßenverkehr achten und bei Verkehrskontrollen deren Funktion und richtige Einstellung überprüfen.

Im Herbst ist am Morgen mit Frühnebel zu rechnen, die Regentage nehmen zu, die Tage werden immer kürzer. Bedingungen, die den Straßenverkehr beeinträchtigen und die in sich Gefahrenquellen bergen. Daher ist es in dieser Zeit besonders wichtig, dass die Sicht eines jeden Fahrzeugführers bei solch ungünstigen Witterungsbedingungen gewährleistet ist. Nicht zuletzt sorgen dafür einwandfrei funktionierende technische Einrichtungen. Damit sind nicht nur die an den Fahrzeugen vorgeschriebenen Beleuchtungseinrichtungen, sondern auch intakte Scheibenwischerblätter für eine freie Sicht aus dem Kraftfahrzeug gemeint.

Oftmals verkennen viele Verkehrsteilnehmer die Gefahren, die sich aus einer nicht ordnungsgemäß eingestellten Beleuchtungseinrichtung für sich selbst aber auch andere ergeben können. Neben einer unzureichenden Ausleuchtung der Fahrbahn führen defekte oder falsch eingestellte Scheinwerfer auch dazu, dass andere Verkehrsteilnehmer geblendet oder das eigene Fahrzeug gar nicht oder zu spät wahrgenommen wird. Im schlimmsten Fall führen solche Nachlässigkeiten zu Unfällen, die mitunter schwere Folgen haben. Der Pflicht eines jeden Kraftfahrzeugführers, vor Antritt einer Fahrt sein Fahrzeug auf die Verkehrssicherheit zu checken - dazu zählt auch die Überprüfung der Beleuchtungseinrichtungen - wird leider oftmals nicht nachgekommen.

Knapp jedes vierte Fahrzeug mit Mängeln

Während der letztjährigen Aktion im Oktober 2017 stellten die Beamten bei 24,4 Prozent der in Nordhessen kontrollierten Fahrzeuge Mängel fest. Dies bedeutete ein Anstieg um 2,4 Prozent zum Vergleichszeitraum in 2016. Auch in diesem Jahr müssen sich Verkehrsteilnehmer auf Nordhessens Straßen während des gesamten Oktobers auf Polizeikontrollen mit diesem Schwerpunkt einstellen.

Wer während der Beleuchtungsaktion mit seinem Fahrzeug nicht auffallen und eine damit verbundene Verwarnung vermeiden möchte, sollte handeln und das kostenlose Angebot der Kfz-Werkstätten annehmen. Für seine eigene Sicherheit und auch die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer.

Mehr Informationen zu der Beleuchtungsaktion finden Sie auf der Website der Polizei Hessen unter https://k.polizei.hessen.de/269531716

Matthias Mänz Pressesprecher Tel.: 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell