Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

18.07.2018 – 12:41

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Festnahme eines Exhibitionisten in der Innenstadt

Kassel (ots)

Gestern am späten Nachmittag gelang Beamten des Polizeireviers Mitte die Festnahme eines mutmaßlichen Exhibitionisten in der Kasseler Kurfürstenstraße, der sich kurz zuvor vor einer Mitfahrerin eines an der Ampel wartenden Autos entblößt hatte.

Eine 29 Jahre alte Frau aus Göttingen informierte um kurz vor 18 Uhr über den Notruf die Kasseler Polizei, dass ein Mann neben ihr seinen Unterleib entblößt habe. Sie selbst saß als Mitfahrerin bei geöffnetem Fenster in einem Auto, das an der Ampel in der Kurfürstenstraße in Fahrtrichtung des Ständeplatzes warten musste. Der bis dahin Unbekannte machte auf seinem Weg vom Ständeplatz in Richtung Kulturbahnhof schon einen verhaltensauffälligen Eindruck, so die Aussage weiterer Passanten.

Die unmittelbar nach dem Eingang des Notrufs eintreffenden Beamten des Polizeireviers Mitte entdeckten den Mann noch in der Kurfürstenstraße auf dem Gehweg in Richtung Hauptbahnhof. Er hatte immer noch seine Hose heruntergelassen. Es erfolgte seine vorläufige Festnahme und Mitnahme zum Revier. Da der 39-jährige Mann aus Kassel dort gegenüber den Beamten permanent äußerte, seinem Tun kein Ende setzen zu wollen, haben sie den Exhibitionisten aus dem Verkehr gezogen und in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen gegen ihn werden beim Kommissariat 12 der Kasseler Kripo geführt.

Jürgen Wolf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 0561 - 910 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung