Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: 36-jähriger wird bei Raub durch Messerstich leicht verletzt

Kassel (ots) - Am Dienstagabend ereignete sich in der Kasseler Innenstadt ein schwerer Raub, bei dem ein Messer und Pfefferspray durch den Täter eingesetzt wurde. Das Opfer erlitt durch einen Messerstich glücklicherweise nur oberflächliche Verletzungen am linken Oberschenkel. Nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus konnte das Opfer dieses bereits wieder verlassen.

Täterbeschreibung:

Wie das Opfer berichtet, soll der Täter möglicherweise tunesischer Herkunft sein. Der Täter soll ca. 30 Jahre alt sein, mittellange, dunkle Haare haben und einen Dreitagebart tragen. Er soll dunkel gekleidet und rote Schuhe getragen haben.

Nach Angaben des Opfers wurde er gegen 19.00 Uhr von dem Täter im Bereich Schäfergasse / Pferdemarkt in der Kasseler Innenstadt mit Pfefferspray attackiert. Während der Tatausführungen stach der Täter dem Opfer dann in den linken Oberschenkel. Der Täter raubte einen Rucksack, Bargeld und einen Schlüssel. Beim Rucksack handelt es sich um einen schwarzen "PUMA"-Rucksack mit zwei blauen Streifen.

Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des zuständigen Kommissariat 35 der Kripo Kassel bitten nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:
Jens Heine (PHK)
Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: