Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

FW-MG: Jugendliche durch Bienenschwarm in Gebäude festgesetzt

Mönchengladbach-Wickrathberg, 15.06.2019, 14:33 Uhr, Broicherhofweg (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es zu ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

11.06.2019 – 10:17

Polizei Mettmann

POL-ME: Jagdwaffe wurde mit Zubehör aus geparktem PKW gestohlen - Ratingen - 1906047

POL-ME: Jagdwaffe wurde mit Zubehör aus geparktem PKW gestohlen - Ratingen - 1906047
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Samstagmorgen des 08.06.2019, in der nur kurzen Zeit zwischen 07.30 Uhr und 07.50 Uhr, parkte ein Ratinger Jagdausübungsberechtigter seinen schwarzen PKW Seat Leon, an der Straße Neuhaus im Ratinger Ortsteil Hösel, auf privatem Grund und Boden nahe eines dortigen Sportgeländes, auf dem zu dieser Zeit bereits erste Vorbereitungen zum morgendlichen Spielbetrieb herrschte. Während er den Wagen nur für wenige Minuten verließ, brachen ein oder mehrere bislang unbekannte Straftäter auf noch nicht genau geklärte Art und Weise in den Fahrgastraum des Seats ein, obwohl sich zu diesem Zeitpunkt der Hund des Jägers im Kofferraum des Wagens befand.

Aus dem geparkten Fahrzeug verschwand nach ersten Erkenntnissen eine nicht geladene Bockbüchsflinte (Blaser 30-06) mit Zielfernrohr in grünem, verschlossenem Futteral. Neben dem Jagdgewehr Kaliber 12,76 im Wert von etwa 14.000,- Euro, verschwanden zudem ein professionelles Nachtsichtgerät der Marke DIPOL, mit dazugehörigem Infrarotstrahler und Zubehör, ein Schweizer Taschenmesser sowie diverse Papiere des Geschädigten und eine Flasche "Krummenweger Likör". Der Gesamtwert der ungewöhnlichen Beute wird mit 20.000,- Euro beziffert.

Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib tatverdächtiger Personen oder der entwendeten Beute vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet, die entwendete Waffe und das weitere Zubehör zur internationalen Fahndung ausgeschrieben. Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Straftat sowie zur Auffindung der Beute nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell