Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

06.06.2019 – 13:54

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Graffiti; Mini Cooper verkratzt - Hoher Schaden; Einbruch gescheitert; Unfallflucht - Schaden am Hochspannungsmast

Marburg-Biedenkopf (ots)

Wehrda - Graffiti

Am frühen Donnerstagmorgen (06. Juni) erhielt die Polizei die Mitteilung über eine Sachbeschädigung durch Graffiti. In der Ernst-Lemmer-Straße schrieben Unbekannte in weißer und rosa Farbe Worte ohne politischen und/oder extremistischen Bezug auf eine Trafostation. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 200 Euro. Die Tatzeit lässt sich bislang nicht einschränken. Die Polizei Marburg ermittelt wegen dieser Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Marburg - Mini Cooper verkratzt - Hoher Schaden

Zwischen 08 Uhr am Dienstag und 18 Uhr am Mittwoch, 05. Juni, verkratze ein Unbekannter einen schwarzen Mini Cooper und verursachte dadurch einen Schaden von mindestens 2000 Euro. Der Mini parkte in dieser Zeit in der eigentlich nur Berechtigten zugänglichen, ebenerdigen Gemeinschaftsgarage des Anwesens Erlenring 17. Bislang ergaben sich keine Hinweise auf den oder die möglichen Täter. Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem sind möglicherweise fremde, unberechtigte Personen in der Tiefgarage oder im unmittelbaren Umfeld aufgefallen?

Marburg - Einbruch gescheitert

Von Mittwoch auf Donnerstag, 06. Juni, versuchte ein Einbrecher zwischen 13 Uhr und 01.10 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Damaschkeweg einzudringen. Die Hebeleien hinterließen an der Tür und am Türrahmen einen Schaden. Die Tür blieb allerdings zu und der Täter damit ohne Beute. Wer hat zur Tatzeit fremde Personen im Haus bemerkt? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unfallflucht

Wetter - Schaden am Hochspannungsmast

Derzeit befassen sich die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg wer auf welche Weise den achteckigen Hochspannungsmast in der Feldgemarkung zwischen Wetter und Todenhausen beschädigte. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 10.000 Euro. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug oder die verursachende Fahrzeugkombination ergaben sich nicht. Nach den Spuren kam es beim Vorbeifahren oder durch ein Rangiermanöver zu der Kollision. Der Unfall muss vor 10 Uhr am Montag, 27. Mai gewesen sein. Die tatsächliche Unfallzeit ließ sich allerdings nicht weiter einschränken. Sachdienliche Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf