Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

06.06.2019 – 10:52

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Geisterfahrer verursacht Verkehrsunfälle - Polizei sucht Zeugen

Marburg-Biedenkopf (ots)

Gießen/Marburg

Ein Geisterfahrer verursachte am Donnerstag, 06. Juni, zwischen 08.20 und 08.30 Uhr auf der Kraftfahrstraße (B 3) zwischen Marburg und Gießen, genauer zwischen den Anschlussstellen Stauffenberg-Nord und Ebsdorfergrund/Fronhausen vermutlich zwei Verkehrsunfälle. Die Unfälle verliefen glimpflich. Es entstand glücklicherweise nur ein Sachschaden. Lediglich ein Unfallopfer ist bislang bekannt. Von einem mutmaßlichen weiteren Unfallopfer fand die Polizei einen abgerissenen, dunkelbraunen linken Außenspiegel. Bei dem Falschfahrer handelte sich nach ersten, über den Notruf geäußerten Aussagen um einen älteren, ca. 60 bis 70 Jahre alten Mann mit kürzeren, dünnen grauen Haaren. Der Brillenträger saß am Steuer eines dunklen Pkw, eventuell eines SUV, mit Gießener Kennzeichen saß. Im Kennzeichen soll ein "F" bei der Mittelbuchstabenkombination enthalten sein. Die am Unfallort gefundene, zu diesem Auto gehörenden schwarze Abdeckkappe eines Spiegels gehört zu einem Renault oder Nissan. Der Mann fuhr demnach zumindest von Stauffenberg Nord aus auf der falschen Seite Richtung Marburg. Er verließ die autobahnähnlich ausgebaute B 3 an der Anschlussstelle Fronhausen/Ebsdorfergrund und setzte seine Fahrt dann auf der Landstraße 3048 in unbekannte Richtung fort. Die unmittelbare Fahndung nach dem Auto blieb erfolglos. Wo steht ein am Spiegel beschädigter schwarzer Pkw, evt. ein SUV der Herstellers Renault oder Nissan mit dem Kennzeichen GI -F (o.ä.)? Wem kam zur o.g. Zeit auf der B 3 von Marburg nach Gießen der Falschfahrer entgegen? Wer wurde durch den Falschfahrer behindert, gefährdet oder sogar geschädigt? Insbesondere den Fahrer des braunen Autos bittet die Polizei Marburg, sich zu melden. Wer kann detailliertere Angaben zum falsch fahrenden Auto und vor allem zum Fahrer machen? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell