Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

FW-MG: Bewohner stellt Gasgeruch fest

Mönchengladbach- Uedding, 18.04.2019, 20:17 Uhr, Neuwerker Straße (ots) - Ein aufmerksamer Bewohner eines ...

POL-MI: Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach mutmaßlichem Einbrechertrio

Minden (ots) - Mithilfe eines Fotos einer stationären Radaranlage hofft die Polizei Minden-Lübbecke, auf die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

06.07.2018 – 11:39

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Attacke mit Pfefferspray auf Paket-Zusteller - Unbekannter erbeutet Bargeld;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Attacke mit Pfefferspray auf Paket-Zusteller - Unbekannter erbeutet Bargeld

Marburg-Marbach: Eine Umhängetasche mit Bargeld erbeutete ein Unbekannter am Donnerstagnachmittag, 5. Juli im Lindenweg. Die Kriminalpolizei sucht nun dringend nach Zeugen. Das Opfer kam mit einer Augenreizung davon. Eine Behandlung im Krankenhaus war nicht erforderlich.

Der 25-jährige Paketzusteller befand sich um 13 Uhr auf der Ladefläche seines Lieferwagens, als er von dem mutmaßlichen Täter ohne Anlass mehrfach angepöbelt wurde. Unmittelbar danach, etwa 50 Meter entfernt von dem Lieferwagen, stellte der 25-Jährige den Mann zur Rede. Der Unbekannte sprühte sofort mit Pfefferspray und attackierte ihn mit Schlägen und Tritten. Anschließend flüchtete der Verdächtige in Richtung der Straße "Im Köhlersgrund". Erst jetzt bemerkte das Opfer den Verlust seiner mitgeführten schwarzen Stoff-Tragetasche der Marke "Eastpack" samt Bargeld. Der Tatverdächtige mit südländischem Erscheinungsbild ist kräftig, zirka 180 cm groß und hat dunkle, nach hinten gekämmte Haare, einen etwas dichteren Dreitagebart sowie ein rundliches Gesicht. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose und einem dunkelblauen T-Shirt. In Tatortnähe fiel zudem ein abgestellter weißer Kleinwagen, ähnlich einem Toyota oder Citroen, mit Marburger Zulassung auf. Die Ermittler sind allerdings nicht sicher, ob dieser Wagen mit dem Geschehen in Verbindung steht. Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe: Wer hat den Vorfall im Lindenweg beobachtet? Wem ist der beschriebene Verdächtige rund um den Tatort oder später bei seiner Flucht aufgefallen? Wer hat den beschriebenen weißen Kleinwagen rund um den Tatort wahrgenommen? In diesem Zusammenhang können auch schon Beobachtungen vor dem eigentlichen Tatgeschehen von Bedeutung sein.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf