Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

05.07.2018 – 12:29

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrecher erneut vor Gaststätte aufgetaucht;Frau greift unbemerkt in Tasche;Und wieder schlägt der Test positiv an;Navi führt Brummi-Fahrer in die Irre - Hoher Sachschaden;Audi beschädigt;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Einbrecher erneut vor Gaststätte aufgetaucht

Kirchhain: Bereits am 4. Juli berichtete die Polizei über einen versuchten Einbruch am Vortag in eine Gaststätte in der Straße "Gänseburg". Nun machte sich ein Unbekannter am Mittwoch, 4. Juli gegen 3.30 Uhr erneut an der Eingangstür der Gaststätte zu schaffen. Die von dem Einbrecher verursachten Geräusche rissen eine Bewohnerin aus dem Schlaf. Der Mann suchte sofort das Weite und flüchtete durch eine kleine Gasse in grobe Richtung Tegut-Markt/Sportplatz. Der Verdächtige ist schmal, 175 bis 180 cm groß und hellhäutig. Er trug eine graue Jacke, eine dunkle Strickmütze mit einer weißen Applikation sowie eine grüne Umhängetasche. Die Ermittler der Kriminalpolizei hoffen nun darauf, dass Zeugen nähere Angaben zu dem Mann machen können. Zeugenhinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Frau greift unbemerkt in Tasche

Marburg: Im Außenbereich eines Fast-Food-Restaurantes am Hauptbahnhof kam es am Mittwochabend, 4. Juli zu dem Diebstahl einer Geldbörse samt Inhalt. Die etwa 40 Jahre alte Frau mit südeuropäischem Erscheinungsbild bettelte gegen 20.30 Uhr eine Kundin an und verwickelte sie in ein Gespräch. Letztendlich gelang der Verdächtigen der unbemerkte Griff in die abgelegte, nicht verschlossene Handtasche. Die mutmaßliche Täterin ist zirka 160 cm groß und trug ein langes Kleid sowie ein Kopftuch. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Tipps der Polizei: Seien Sie hellwach, wenn Sie aus fadenscheinigen Gründen angesprochen werden. Egal ob es um eine "kleine Spende" geht oder die Bitte zum Geldwechseln erfolgt: Die Personen haben in der Regel nichts Gutes im Sinn und suchen die Nähe, um in einem günstigen Moment an Wertsachen zu kommen. Halten Sie Abstand von der Person. Sichern Sie sofort ihre Handtasche. Stellen Sie Öffentlichkeit her, wenn das Gegenüber nicht locker lässt und Sie bedrängt. Rufen Sie sofort die Polizei.

Und wieder schlägt der Test positiv an

Stadtallendorf: Erneut mussten die Ordnungshüter am Mittwochnachmittag, 4. Juli eine Autofahrerin aus dem Verkehr ziehen, weil der durchgeführte Drogenvortest bei einer Kontrolle in der Innenstadt positiv anschlug. Nach einer Blutentnahme durfte die 38-Jährige die Polizeistation wieder verlassen.

Navi führt Brummi-Fahrer in die Irre - Hoher Sachschaden

Biedenkopf-Kombach: Das Navigationssystem brachte einen 41-jähriger Brummi-Fahrer am Mittwochnachmittag, 4. Juli vom rechten Weg ab. Als der Fahrer das Malheur bemerkte, führte er gegen 18 Uhr ein folgenschweres Wendemanöver in der Steingartenstraße durch. Der Sattelzug krachte gegen eine Straßenlaterne, die anschließend gegen den Sockel eines Wohnhauses gedrückt wurde. Der Schaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Audi beschädigt

Marburg- Cappel: Weißer Lackabrieb ist momentan der einzige Hinweis auf den Verursacher eines Unfalls zwischen Montag, 2. Juli, 17 Uhr und Dienstag, 3. Juli, 16 Uhr im Schwalbenweg. Der Unbekannte fuhr beim Vorbeifahren gegen einen geparkten Audi Q 7 Kombi und hinterließ auf der rechten Seite einen Schaden von 2000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel.06421- 4060.

Außenspiegel beschädigt

Biedenkopf: Am Freitag, 29. Juni fuhr ein Unbekannter gegen 11 Uhr in der Hospitalstraße, gegenüber der Sparkasse, gegen einen geparkten VW Caddy Life und beschädigte den linken Außenspiegel. Der Schaden beträgt 150 Euro. Der Unfallverursacher fuhr anschließend in Richtung Marktplatz weiter. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Randalierer am Stausee - Polizei sucht Zeugen

Biedenkopf-Breidenstein: Unbekannte verursachten zwischen Freitag, 29. Juni und Samstag, 30. Juni am Perf-Stausee einen Schaden von 5000 Euro. Die Rowdys rissen insgesamt fünf Markierungsstangen für sogenannte Dammkontrollmesspunkte um und lockerten dabei die Fundamente. Anschließend rissen die Randalierer zwei Mülltonnen aus der Verankerung und warfen ein Toilettenhäuschen um. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Frau durch Hundebiss leicht verletzt

Marburg: Nach einem Hundebiss am Montagnachmittag, 2. Juli auf dem "Soldatenweg" unterhalb der Straße "An der Schülerhecke" ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. Wie berichtet wurde, traf eine 63-jährige Spaziergängerin gegen 17.15 Uhr auf den Hundehalter samt Vierbeiner. Der schwarze Hund mit längeren, buschigen Haaren, ähnlich einem Hütehund, schnappte zu und verletzte die Seniorin leicht am Unterarm. Der Hundebesitzer soll anschließend ohne eine Entschuldigung weitergegangen sein. Er ist etwa 55 Jahre alt, schmal und etwa 180 cm groß. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Streit in Gaststätte - Glas fliegt durch die Luft

Marburg: Ein zunächst verbal geführter Streit eskalierte am Dienstagnachmittag, 3. Juli gegen 13.30 Uhr in einer Gaststätte in der Bahnhofstraße. Dabei soll ein 37-Jähriger seinem 55 Jahre alten Kontrahenten ein Glas gegen den Hals geworfen haben. Die beiden Streithähne kamen mit leichten Kratzern davon. Zeugen, die den Vorfall gesehen haben, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Wieder Radmuttern gelöst

Marburg: Bereits am 4. Juli berichtete die Polizei mit der Überschrift "Schrauben an Pkw gelöst" über einen Vorfall in der Straße Rotenberg. Jetzt registrierte die Polizei einen ähnlich gelagerten Fall in der Straße "Roter Graben", der erst jetzt angezeigt wurde. Der Ford-Fahrer bemerkte am Dienstagmorgen, 5. Juni nach dem Losfahren verdächtige Geräusche und hielt sofort an. Auch hier ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell