Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

24.09.2019 – 15:07

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. 21-Jähriger durch mehrere Schläger verletzt, Wiesbaden, Schulberg, 24.09.2019, gg. 00.20 Uhr

(ho)Ein 21-jähriger Mann ist in der vergangenen Nacht am Schulberg von mehreren Personen angegriffen und geschlagen worden. Die Schläger hielten sich vor dem Vorfall im Bereich des Hauses auf, in dem der Geschädigte wohnt. Als der 21-Jährige die Gruppe zur Ruhe ermahnte und aufforderte den Hauseingangsbereich zu verlassen, wurde er angegriffen und geschlagen. Den Angaben des Geschädigten zufolge, hätten bis zu sieben Personen auf ihn eingeschlagen. Nach den Schlägen flüchteten die Angreifer in unterschiedlichen Richtungen. Die Männer seien alle im Alter zwischen 18 bis 22 Jahren alt gewesen, konnten jedoch nicht näher beschrieben werden. Einer von ihnen sei dunkelhäutig gewesen und hätte eine rote Jacke und eine schwarze Wollmütze getragen. Hinweise zu der Tat nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.

2. Einbrecher gingen leer aus, Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 23.09.2019

(ho)Im Verlauf des gestrigen Montages sind unbekannte Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus in der Dotzheimer Straße leer ausgegangen. Die Täter verschafften sich in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 15.00 Uhr Zugang zum Hausflur und öffneten gewaltsam eine Wohnungstür im 5. Stock, die vom Eigentümer nur zugezogen, jedoch nicht abgeschlossen worden war. In den Wohnräumen suchten die Täter nach Wertsachen, fanden jedoch offensichtlich nichts Verwertbares und flüchteten daher ohne Beute. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

3. Zetteltrick in Wiesbaden, Wiesbaden-Biebrich, Samstag, 21.09.2019, 14:30 Uhr

(ge) Am Samstagmittag kam es bei einer 87-Jährigen in Wiesbaden-Biebrich zu einem Trickbetrug. Eine unbekannte Frau klingelte bei der 87-Jährigen und fragte, ob sie einen Zettel und einen Stift habe. Daraufhin holte die 87-Jährige die gewünschten Gegenstände aus ihrer Wohnung. Diesen Moment der Unaufmerksamkeit nutzte die Trickbetrügerin und stahl ein Portmonee der Seniorin. Die Täterin sei zwischen 20 und 25 Jahren alt und mutmaßlich "Südländerin". Sie sei ca. 170 cm groß und schlank. Außerdem habe sie kurze, schwarze Haare. Die Polizei rät: Lassen sie keine Personen unbeaufsichtigt in Ihre Wohnung. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus:

1. Einbruch in Einfamilienhaus, Idstein-Eschenhahn, Pfahlgrabenstraße, Montag, 23.09.2019, 12:25 Uhr

(ge) Am Montagmittag brachen drei unbekannte Einbrecherinnen in ein Einfamilienhaus in der Pfahlgrabenstraße in Idstein-Eschenhahn ein und wurden hierbei vom Nachbar überrascht. Die Täterinnen verschafften sich über die Terrassentüre Zugang zu den Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld in Höhe von rund 2.000 Euro. Bei ihrem Einbruch hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Im Anschluss darauf flüchteten sie und liefen dem Nachbarn entgegen, welcher erst anschließend feststellte, dass Eingebrochen wurde. Die Idsteiner Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06126 / 9394 - 0 zu melden.

2. Versuchter Diebstahl, Taunusstein-Neuhof, Auf dem kleinen Feld, Montag, 23.09.2019, 11:10 Uhr

(ge) Am Montagmittag versuchte ein unbekannter Täter Lebensmittel in einem Einkaufsladen in der Straße "Auf dem kleinen Feld" in Taunusstein-Neuhof im großen Stil zu stehlen. Der Unbekannte belud einen Einkaufwaren mit erheblichen Mengen Lebensmitteln und postierte sich im Bereich des Einganges. Diesen wollte er in einem unbemerkten Moment mit samt der nicht bezahlten Einkäufe im Wert von rund 300 Euro verlassen. Hierbei wurde jedoch die aufmerksame Marktleiterin auf ihn aufmerksam, woraufhin der Unbekannte unverrichteter Dinge floh. Die Polizei in Bad Schwalbach hat die Ermittlungen übernommen und Strafanzeige erstattet.

3. Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen, Taunusstein-Wehen, Bundesstraße 275, Montag, 23.09.2019, 07:40 Uhr

(ge) Am Montagmorgen kam es auf der B275 zwischen Wehen und Hahn zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten. Ein 20-jähriger Mann befuhr die B275 in Richtung Hahn und fiel dabei nach eigenen Angaben in einen Sekundenschlaf. Infolgedessen konnte er die Spur nicht halten und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hierbei streifte der 20-Jährige mit seinem Mercedes einen ihm entgegenkommenden Hyundai. Die 28-Jährige Hyundai Fahrerin prallte daraufhin gegen die Leitplanke und kam zum Stehen. Ein nachfolgender Opel konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den Hyundai auf. Außerdem kollidierte im Verlauf des Unfalles noch ein Skoda mit dem unfallbeteiligten Mercedes, der aus Richtung Hahn kam. Bei dem Unfall wurden die 28-Jährige Hyundai-Fahrerin und der 38-Jährige Skoda-Fahrer leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen