Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

02.12.2019 – 14:14

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 2. Dezember 2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

In eigener Sache:

(aa) Kriminaloberkommissar Peter Waldhardt-Erdogan hospitiert bis zum 20. Dezember bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen. Seine Pressemitteilungen firmieren unter dem Kürzel "pwe".

1. Abfahrtskontrolle: Lob an die Brummi-Lenker - Gemarkung Rodgau/Weiskirchen, Autobahn 3

(aa) Über das "negative Ergebnis" einer Kontrolle freuten sich am Sonntagabend erneut Beamte der Polizeiautobahnstation. Gegen 21.30 Uhr überprüften die Autobahnpolizisten die an der Tank- und Raststätte Weiskirchen sowie an den Parkplätzen Hainbach (beide Richtungen) wartenden Lastwagenfahrer. Kein Lenker der bis zu 40-Tonner hatte Alkohol getrunken oder Drogen intus. Alle waren also fahrtüchtig und konnten dann ab 22 Uhr ihre Touren fortsetzen. Die Autobahnpolizei kontrolliert jeden Sonntagabend die Fahrtüchtigkeit der Lasterfahrer, wobei die Beamten bei allen Überprüfungen in den ganzen letzten Wochen keine Beanstandungen zu vermelden hatten. Die regelmäßigen Abfahrtskontrollen haben sich augenscheinlich unter den Brummi-Lenkern herumgesprochen und zeigen daher diese positive Wirkung.

2. Überladenes Sattelzuggespann von der Autobahn gezogen - Offenbach/Autobahn 3

(pwe) Einer Streife der Polizeiautobahnstation Langenselbold ist am Samstagmittag auf der Autobahn 3 ein Lastkraftwagen mit offenbar deutlicher Überladung auf dem Anhänger aufgefallen. Der Verdacht bestätigte sich bei der anschließenden Kontrolle; es lag tatsächlich eine Überladung von gut 69 Prozent vor. Die Wiegung des Anhängers ergab einen Wert von 3390 Kilogramm. Der Anhänger wurde vor Ort abgekuppelt. Die Ladung muss umgeladen werden. Erst dann kann die Fahrt weitergehen. Auf den 46-Jahre alten Fahrer kommen nun 380 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg zu.

3. Wer meldete die Unfallflucht bei der Tankstelle? - Dietzenbach

(pwe) Die Polizei in Dietzenbach sucht den aufmerksamen Zeugen, der am späten Freitagabend eine Verkehrsunfallflucht in der Justus-von-Liebig-Straße gemeldet hatte. Gegen 23 Uhr fuhr der Fahrer eines silbernen Mercedes GLA mit HH-Kennzeichen gegen die Leitplanke, verursachte einen Schaden von etwa 800 Euro und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Der Zeuge konnte diesen Vorfall beobachten und meldete sich bei der dortigen Shell-Tankstelle. Leider wurden weder Name noch Telefonnummer des Mannes notiert. Dieser aufmerksame Bürger und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Dietzenbach unter 06074 837-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

4. Diebe stahlen Aushängeware eines Geschäfts - Seligenstadt

(aa) Die Polizei sucht Zeugen eines dreisten Diebstahls, der am Freitagnachmittag in der Steinheimer Straße begangen wurde. Zwischen 14.30 und 18 Uhr stahlen Diebe vor einem Bekleidungsgeschäft die auf einem Kleiderständer hängende Ware. Hierbei handelte es sich um etwa sieben Damenparkas mit Kapuzen in olivgrün/camouflage im Wert von gut 1.000 Euro. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06182 8930-0.

Main-Kinzig-Kreis

In eigener Sache:

(aa) Kriminaloberkommissar Peter Waldhardt-Erdogan hospitiert bis zum 20. Dezember bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen. Seine Pressemitteilungen firmieren unter dem Kürzel "pwe".

1. Unfall: Junger Autofahrer hatte wohl getrunken - Hasselroth/Niedermittlau

(aa) Augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand am frühen Sonntagmorgen ein Fiat-Fahrer bei einem Unfall in der Gondsrother Straße. Obwohl sich der Punto überschlagen hatte, blieb der junge Fahrer wohl unversehrt. Nach ersten Erkenntnissen war der 18-Jährige gegen 3.40 Uhr auf der Gondsrother Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 10 nach rechts abkam und gegen einen geparkten Skoda stieß. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 11.000 Euro. Der 18-Jährige musste eine Blutprobe abgeben.

2. Polizei hat gute Hinweise nach Unfallflucht - Maintal/Bischofsheim

(aa) Nach einer Unfallflucht am Donnerstagvormittag in der Straße "Am Kreuzstein" gehen die Ermittler ersten guten Hinweisen nach. Gegen 11 Uhr hatte der Fahrer eines hellblauen Autos, Kennzeichen MKK-EF..., einen in Höhe der Hausnummer 14 geparkten Mercedes beim Vorbeifahren gestreift. Der Verursacher machte sich davon, ohne sich um den Schaden von gut 3.500 Euro zu kümmern. Die Polizei geht davon aus, dass das blaue Fahrzeug vorne rechts beschädigt ist. Die Unfallfluchtermittler bitten nun um weitere Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug (mit dem Kennzeichen MKK-EF...) und dem Fahrer unter der Rufnummer 06183 91155-0.

3. Unfall mit Linienbus - Fahrer leicht verletzt - Maintal/Bischofsheim

(fg) Am Montagvormittag ereignete sich an der Kreuzung Alt Bischofsheim/Alte Dorfstraße ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines Linienbusses leicht verletzt wurde; die sieben Businsassen blieben unverletzt. Offenbar übersah der 67 Jahre alte Fahrer eines BMW X1, der gegen 11.15 Uhr aus der Straße "Alte Dorfstraße" kam, den vorfahrtsberechtigten Bus und kollidierte mit diesem. Hierbei entstand ein Sachschaden von gut 12.000 Euro. Der 48-jährige Busfahrer verletzte sich leicht. Unfallzeugen melden sich bitte bei der Polizei in Maintal unter der Rufnummer 06181 100-123.

Offenbach, 02.12.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach