PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

05.05.2021 – 16:25

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Sexueller Übergriff mit Pfefferspray abgewehrt +++Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr+++ Radfahrer nach Unfall leichtverletzt

Gießen (ots)

Pressemeldungen vom 05.05.2021:

Sexueller Übergriff mit Pfefferspray abgewehrt +++Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr+++ Radfahrer nach Unfall leichtverletzt

Gießen: PKW aufgebrochen

In der Thaerstraße brachen Unbekannte am Dienstag einen Kia auf. Sie schlugen zwischen 16.45 und 18.10 Uhr die Seitenscheibe des PKW auf und stahlen aus einer Handtasche ein Portemonnaie. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Sexueller Übergriff mit Pfefferspray abgewehrt

Nach einem sexuellen Übergriff von Dienstag ermittelt die Polizei gegen einen 23-jährigen Gießener. Der deutsche Staatsangehörige berührte gegen an einer Bushaltestelle am Marktplatz eine wartende 23-jährige Frau aus dem Lahn-Dill-Kreis unsittlich. Mit einem Pfefferspray setzte sie sich offenbar erfolgreich zur Wehr, flüchtete und informierte eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife. Da der Verdächtige offenbar Pfefferspray ins Gesicht bekam, musste ein Rettungswagen hinzugezogen werden und der Verdächtige kam in eine Klinik. Wer hat den Vorfall am Marktplatz beobachtet? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.

Rabenau: Schaukasten in Londorf beschädigt

Unbekannte beschädigten im Eichweg einen Schaukasten am Soccerfeld der Gemeinde. Mit einem Stein zerstörten sie zwischen 14.00 Uhr am Mittwoch (28. April) und 08.00 Uhr am Donnerstag (29. April) die Scheibe des Kastens. Wer hat dort im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter 06041/9143-0.

Gießen: Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr

Die Autobahnpolizei in Butzbach ermittelt wegen einer Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr, welche sich am Montag zwischen 08.35 und 08.45 Uhr in der Rudolf-Diesel-Straße und wenig später auf der Autobahn 485 ereignet haben soll. Der 51-jährige Anzeigenerstatter fuhr mit seinem VW auf der Rudolf Diesel Straße von der Rödgener Straße kommend in Richtung Autobahn 485, als sich von hinten ein silberfarbener PKW näherte und dicht auffuhr. Anschließend fuhren beide Verkehrsteilnehmer auf die Autobahn in Richtung Süden. Kurz vor der Abfahrt Schiffenberger Tal fuhr der Audi erneut sehr dicht auf. Als sich offenbar beide Fahrzeuge auf der Abbiegespur der Abfahrt befanden, überholte der Audi linksseitig den 51-jährigen Autofahrer und scherte kurz vor der Kurve der Abfahrt wieder ein. Beim Einscheren kam der Audifahrer offenbar ins Schleudern und der VW-Fahrer musste stark abbremsen. An der Ampel zum Schiffenberger Weg, bogen beide Verkehrsteilnehmer in Richtung Innenstadt ab. Wer hat die Vorfälle in der Rudolf-Diesel-Straße sowie auf der Autobahn beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Audifahrer machen? Hinweise bitte an die Autobahnpolizei in Butzbach unter 06033/7043-0.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Radfahrer nach Unfall leichtverletzt

Im Schützenweg verletzte sich Dienstagvormittag ein Radfahrer bei einem Unfall leicht. Gegen 11.52 Uhr war er im Schützenweg unterwegs, als ein Ford-Fahrer seine Autotür öffnete. Es kam zum Zusammenstoß zwischen der Tür und dem Radfahrer, welcher sich dabei verletzte. Der Trekkingbike-Fahrer kam mit einer leichten Kopfverletzung in eine Klinik. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Auffahrunfall auf der A485

Zwei Leichtverletzte und 16.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Unfalles von Dienstagnachmittag auf der Autobahn 485 zwischen der Ausfahrt Linden und dem Autobahnkreuz Bergwerkswald. Gegen 15.00 Uhr musste offenbar eine 56-jährige Caddy-Fahrerin wegen einer Baustelle abbremsen. Eine nachfolgende 19-jährige Seat-Fahrerin fuhr auf den VW auf. Beide Unfallbeteiligten verletzten sich bei den Unfällen leicht und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Lollar: Baustellenfahrzeug angefahren

Am Dienstag (04.Mai) gegen 12.00 Uhr befuhr ein bislang Unbekannter die Einfädelspur der Bundesstraße 3 von der Autobahn 485 kommend. Dabei übersah der Unbekannte offenbar ein am Ende der Einfädelspur stehendes Baustellenfahrzeug und es kam zum Zusammenstoß. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 2.500 Euro zu kümmern. Vermutlich handelt es sich bei dem unbekannten Fahrzeug um einen silberfarbenen PKW. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Heuchelheim: Hyundai touchiert

Ein bislang Unbekannter beschädigte am Montag (03.Mai) zwischen 12.40 Uhr und 13.20 Uhr in der Heinestraße einen geparkten schwarzen Hyundai Tucson. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 450 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Leichtverletzte nach Zusammenstoß

Dienstagabend (04.Mai) gegen 19.10 Uhr fuhr eine 25-jährige Frau aus Buseck in einem Daimler von der Bundesstraße 429 an der Anschlussstelle Heuchelheim ab. An der Kreuzung Heuchelheimer Straße/ Gottlieb-Daimler-Straße ordnete sich die Buseckerin auf die Geradeausspur ein, hielt zunächst an der roten Ampel und fuhr bei grün in die Kreuzung ein. Offenbar missachtete eine 54-jährige Frau aus Gießen, die von der Heuchelheimer Straße in Richtung Gießen unterwegs war, die Vorfahrt der Daimler-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Die 54-Jährige verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden wird auf insgesamt 20.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Langgöns: Vorfahrt missachtet

Eine Schwerverletzte und 13.000 Euro Schaden sind die Folgen eines Unfalls von Dienstag (04.Mai) auf der Landstraße 3129. Eine 30-jährige Frau aus Langgöns in einem Seat befuhr gegen 14.20 Uhr die Langgönser Straße in Niederkleen in Richtung Langgöns und wollte die Kreuzung der beiden Landstraße 3129 und 3133 passieren. Dabei übersah sie offenbar einen vorfahrtsberechtigten 50-jährigen LKW-Fahrer, der die L 3129 in Richtung Butzbach befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Seat ins Schleudern geriet und auf der Gegenfahrbahn zum Stehen kam. Die 30-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Die Langgönserin zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Zu schnell unterwegs

Dienstagabend (04.Mai) gegen 20.40 Uhr befuhr ein 18-Jähriger aus Gießen in einem Ford offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit die Marburger Straße in Richtung Lollar. Eine 50-jährige Frau aus Grünberg in einem Audi beabsichtigte von der Ausfahrt der Autobahn 480 aus Richtung Wettenberg kommend auf die L 3475 in Richtung Gießen abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Ford des Gießeners. Der Ford schleuderte noch einige Meter über die Gegenfahrbahn bevor er zum Stehen kam. Eine 15-jährige Mitfahrerin des Gießeners verletzte sich schwer und die Grünbergerin zog sich leichte Verletzungen zu. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Grünberg: LKW schnitt Kurve

Am Mittwoch (05.Mai) gegen 11.30 Uhr befuhr ein 39-jähriger Mann aus Grünberg die Landstraße 3166 in Richtung Weickartshain als plötzlich ein zunächst unbekannter entgegenkommender LKW die Kurve schnitt. Der Grünberger musste nach rechts ausweichen und beschädigte seinen Außenspiegel an einem Leitpfosten. Der Unbekannte fuhr weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligtem nachzukommen. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Durch Hinweise konnte der LKW-Fahrer ermittelt werden. Es handelt sich um einen 57-jährigen Mann aus dem Raum Hanau.

Gießen: Von der Fahrbahn abgekommen

Ein 25-jähriger Mann aus Lahnau befuhr am Mittwoch (05.Mai) gegen 13.30 Uhr die Frankfurter Straße stadteinwärts. Dabei kam der Lahnauer von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Schilder sowie einen Leitpfosten. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Gießen
Weitere Storys aus Gießen