PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

25.02.2021 – 15:43

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Doppelte Strafe+++ Handy aus Jackentasche entwendet+++ Auf Toiletten Drückerplatten aus Edelstahl entwendet+++ Kind angefahren - Zeugen gesucht

Gießen (ots)

Pressemeldungen vom 25.02.2021:

Doppelte Strafe+++ Handy aus Jackentasche entwendet+++ Auf Toiletten Drückerplatten aus Edelstahl entwendet+++ Kind angefahren - Zeugen gesucht

Gießen: Doppelte Strafe

Ein 28 - Jähriger wurde am Mittwochmittag in der Licher Straße durch eine Streife angehalten. Bei der Überprüfung stellte es sich heraus, dass der Mann keine Fahrerlaubnis hatte. Der dann durchgeführte Test ergab eindeutige Hinweise auf Kokain. Der Autofahrer musste mit zur Blutentnahme.

Gießen: Zu schnell unterwegs

Am Donnerstag, gegen 01.00 Uhr, wurde ein 28 - Jähriger in der Rodheimer Straße angehalten, nachdem er zu sehr aufs Gas drückte. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol. Der Fahrer eines PKW machte dann einen Test. Das Alkoholtestgerät zeigte fast ein Promille. Auch er musste mit zur Blutentnahme.

Gießen: Handy aus Jackentasche entwendet

In der Frankfurter Straße in Gießen hatten Unbekannte am frühen Donnerstagmorgen ein Handy entwendet. Die Unbekannten hatten eine 28 - Jährige das Handy aus der Jackentasche gezogen. Es soll sich laut Zeugenangaben um zwei Personen aus den Maghreb-Staaten handeln. Einer von beiden soll etwa 185 Zentimeter groß sein und schulterlange Haare haben, während der andere mit 180 Zentimeter etwas kleiner sein soll und krauses Haar haben soll. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lollar: Auf Toiletten Drückerplatten aus Edelstahl entwendet

Im Rothweg in Lollar haben Unbekannte am Mittwochabend mehrere sogenannter Drückerplatten entwendet. Die Platten waren in den Toiletten eines Einkaufszentrums angebracht. Die sieben Gegenstände haben einen Wert von mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Fahrrad entwendet

Ein Fahrrad der Marke Bulls haben Unbekannte am Mittwoch, zwischen 19.00 und 19.35 Uhr, in der Carl-Vogt-Straße entwendet. Die Täter hatten offenbar das Schloss des schwarzgrünen Kinderrades geknackt und das Rad weggeschoben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Beim Rangieren VW beschädigt

Zwischen Sonntag (21.Februar) 12.00 Uhr und Dienstag (23.Februar) 05.20 Uhr beschädigte ein bislang Unbekannter einen in der Ederstraße (Höhe 40-42) geparkten VW. Vermutlich beim Rangieren aus einer Parklücke beschädigte der Unbekannte den grünen Scirocco an der vorderen Stoßstange. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Beim Rückwärtsfahren Opel beschädigt Vermutlich beim Rückwärtsfahren beschädigte ein bislang Unbekannter am Mittwoch (24.Februar) zwischen 12.00 Uhr und 12.30 Uhr einen geparkten Opel. Als der Besitzer zu seinem schwarzen Astra zurückkam, war dieser am vorderen, linken Kotflügel beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Bei dem unbekannten Fahrzeug könnte es sich um einen Transporter handeln. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Reiskirchen: Beim Vorbeifahren Postauto touchiert Vermutlich beim Vorbeifahren touchierte ein Unbekannter am Samstag (13.Februar) gegen 10.20 Uhr ein Postauto in der Lessingstraße. Als der Fahrer zu seinem Street Scooter zurückkam, war dieser am linken Außenspiegel beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Buseck: Fahrzeug nicht gesichert

Am Mittwoch (24.Februar) gegen 19.00 Uhr stellte ein bislang Unbekannter ein Postauto in der Friedensstraße (Höhe 5) in Alten-Buseck ab. Offenbar vergaß der Unbekannte die Handbremse anzuziehen. Das Fahrzeug setzte sich in Bewegung und stieß gegen eine Gartenmauer. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Lich: BMW beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte offenbar beim Vorbeifahren am Montag (22.Februar) zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr einen in der Kohlgasse (Höhe 4) geparkten BMW. Als der Besitzer zu seinem grauen BMW 320 zurückkam, war dieser an der Fahrerseite beschädigt. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Linden: Unfallflucht in der Obergasse

Am Mittwoch (24.Februar) gegen 13.40 Uhr befuhr ein bislang Unbekannter die Obergasse in Großen-Linden. In Höhe der Hausnummer 16 fuhr der Unbekannte zwischen zwei Fahrzeug, um einem Bus die Durchfahrt zu ermöglichen. Beim Rangieren aus der Parklücke stieß der Unbekannte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Mercedes. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 300 Euro zu kümmern. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einem 54-jährigen Mann aus dem Landkreis Gießen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 03641/7006-3555.

Hungen: Zaun in Langd beschädigt

Vermutlich beim Rangieren beschädigte ein Unbekannter am Dienstag (23.Februar) gegen 13.00 Uhr einen Zaun in der Straße "Auf der Schanze" in Langd. Der Unbekannte entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der Sachschaden wird auf 800 Euro geschätzt.

Lich: Mehrere Wildschweine kreuzen die Fahrbahn Ein 67-jähriger Mann aus Fernwald in einem BMW befuhr die Kreisstraße 166 von Lich nach Birklar als plötzlich eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß mit einem der Tiere, den das Wildschwein nicht überlebte. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Auffahrunfall

Ein 75-jähriger Mann aus Lahnau in einem VW und ein 20-jähriger Mann aus Pohlheim in einem VW befuhren hintereinander die Landstraße 3020 von Gießen nach Heuchelheim und beabsichtigten in die Rodheimer Straße abzubiegen. Dabei bemerkte der Pohlheimer offenbar den Bremsvorgang des Lahnauers zu spät und fuhr auf das Fahrzeug auf. Der 20-Jährige verletzte sich leicht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 850 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Heuchelheim: Kind angefahren - Zeugen gesucht Am Mittwoch (24.Februar) gegen 18.50 Uhr überquerte ein fünfjähriges Mädchen die Gießener Straße in Höhe der Hausnummer 64. Die Fußgängerampel zeigte Grünlicht für das Kind. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr die Gießener Straße von der Uhlandstraße kommend und missachtete offenbar das für ihn geltende Rotlicht. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich das Kind schwere Verletzungen zu zog. Der Unbekannte setzte seine Fahrt in Richtung Kinzenbach fort, ohne sich um das Mädchen zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich vermutlich um ein Fahrzeug der Marke Audi mit dunkler Farbe, hellem Dach und Kennzeichen GI. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Biebertal: Berührung der Außenspiegel im Begegnungsverkehr

Mittwochabend (24.Februar) gegen 18.30 Uhr befuhr eine 27-jährige Frau aus Biebertal in einem Subaru die Kreisstraße 169 zwischen Krofdorf und Vetzberg. Dabei kam es zur Berührung des Außenspiegels mit einem entgegenkommenden 34-jährigen Mann in einem Ford. Es entstand Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Langgöns: Zusammenstoß mit Reh

2.000 Euro Schaden sind die Folge eines Wildunfalls am Mittwoch (24.Februar) auf der Landstraße 3475. Gegen 12.10 Uhr fuhr eine 47-jährige Frau aus Pohlheim von Langgöns nach Linden als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Die VW-Fahrerin kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und kollidierte mit dem Reh. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Bus touchiert VW

Eine 31-jährige Frau aus Gießen in einem VW befuhr am Donnerstag (25.Februar) gegen 07.00 Uhr die Grünberger Straße in Richtung Rödgen und fuhr auf die Linksabbiegerspur, um in die Georg-Elsner-Straße abzubiegen. Ein bislang unbekannter Bus befuhr die rechte Fahrspur und touchierte beim Vorbeifahren den rechten Außenspiegel des VWs. Der Unbekannte fuhr weiter, ohne den Pflichten eines Unfallverursachers nachzukommen. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Mitsubishi touchiert

Am Mittwoch (24.Februar) gegen 14.10 Uhr rangierte eine 35-jährige Frau aus Gießen mit einem Landrover am Fahrbahnrand der Straße "Rehnschneise". Dabei touchierte die Gießenerin den Mitsubishi eines vorbeifahrenden 27-Jährigen aus Gießen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Bremsvorgang zu spät bemerkt

Ein Fahrzeugführer und ein 22-jähriger Mann aus Hohenahr befuhren am Donnerstag (25.Februar) um die Mittagszeit hintereinander die Landstraße 3131 von Gießen nach Petersweiher. Als das vorausfahrende Fahrzeug plötzlich abbremste, um in einen Waldweg einzubiegen, bemerkte der 22-Jährige den Bremsvorgang offenbar zu spät. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem sich der Autofahrer leicht verletzte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell