Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

16.10.2019 – 15:41

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 16.10.2019: Beamten in den Arm gebissen+++Glas-Wasser-Trick erfolgreich+++Geld liegen lassen

Gießen (ots)

Gießen: Beamten in den Arm gebissen

Eine Anzeige wegen Wiederstandes gegen Polizeibeamte kommt auf einen 32 - Jährigen zu. Der Verdächtige war offenbar zuvor in eine Auseinandersetzung in einem Bus der Linie 2 verwickelt. Im Bereich der Licher Straße soll es zwischen ihm und anderen Personen zu einem Streit und tätlichen Angriffen gekommen sein. Die verständigte Streife erschien wenig später in dem Bus und trennte die Streithähne. Der 32 - Jährige wollte offenbar an einem Polizeibeamten vorbeigehen und zu seinem vorherigen Widersacher. Der Polizist musste sich dann in den Weg stellen, um eine weitere Auseinandersetzung zu verhindern. Dabei leistete der 32 - Jährige Widerstand und biss den Beamten in den Arm. Er konnte danach festgenommen werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Glas-Wasser-Trick erfolgreich

In der Lahnstraße hat eine Unbekannte am vergangenen Freitag 150 Euro erbeutet. Offenbar hatte die Frau bei einer 84 - Jährigen geklingelt und um ein Glas Wasser gebeten. Unter diesem Vorwand kam sie dann in die Wohnung. Offenbar griff die Unbekannte in die Handtasche der Seniorin, während diese ihr das Glas Wasser holte. Es jedoch auch möglich, dass eine zweite Person die Wohnung betrat und zu griff. Die Unbekannte soll zwischen 35 und 40 Jahre alt und ca. 170 Zentimeter groß sein. Sie trug eine runde Strickmütze und hatte dunkle Haare. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Kontrollen zu Schulbeginn in der Krofdorfer Straße

In der Nähe einer Schule führten Beamte der Gießener Polizeidirektion am Montagvormittag Kontrollen durch. Gerade nach dem Schulbeginn nach den Herbstferien lag der Schwerpunkt auf die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Fahrzeuge. Darüber hinaus schauten die Ordnungshüter aber auch auf den Sicherheitsgurt und die Handynutzung. In einem Zeitraum von etwa vier Stunden wurden 140 Fahrzeuge überprüft. Dabei waren lediglich elf Fahrzeuge nur "geringfügig" über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Elf Autofahrerinnen und Autofahrer waren nicht angeschnallt, während ein Handyverstoß festgestellt wurde.

Gießen: Geld liegen lassen

In der Marburger Straße, an einem Geldautomaten, hat ein Unbekannter offenbar eine günstige Gelegenheit genutzt. Ein 83 - Jähriger hatte mehrere Hundert Euro abgehoben und anschließend seine Kontoauszüge ausgedruckt. Offenbar ließ er das Bargeld auf einer Ablage. Wenig später, als er den Bereich verlassen hatte, bemerkte er den Verlust. Er lief zurück und musste feststellen, dass jemand zugegriffen und mit dem Geld verschwunden war. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Keinen Führerschien

Ein 35 - Jähriger war am Dienstag, gegen 20.00 Uhr, offenbar unter dem Einfluss von Drogen auf einem "frisierten" Kleinkraftrad unterwegs. Eine Streife der Wachpolizei fuhr in der Rodheimer Straße hinter dem Fahrzeug, das eigentlich nur 25 km/h fahren darf, unterwegs. Der Fahrer konnte jedoch auf 45 km/h beschleunigen. Bei der Kontrolle des 35 - Jährigen stellte es sich heraus, dass er keine Fahrerlaubnis hat. Offenbar hatte er vor der Fahrt auch Drogen zu sich genommen. Die Beamten stellten den Roller sicher. Der Verdächtige musste mit zur Blutentnahme.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Unfallflucht in der Westanlage

In der Westanlage, Im Bereich der Hausnummern 11-23, kam es am Montag, zwischen 10.00 und 19.00 Uhr, zu einer Unfallflucht. Offenbar war ein unbekannter mit seinem PKW gegen die vordere rechte Seite eines dort abgestellten Audi A 6 gefahren. Trotz Schadens von mehreren hundert Euro fuhr der Verursacher davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Gegen Garagentor gefahren

In der Paul-Schneider-Straße hat ein Unbekannter zwischen Donnerstag und Samstag ein Garagentor beschädigt. Offenbar kam ein Fahrzeugführer beim Wenden gegen das Tor und richtete einen Schaden von 500 Euro an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Verfahren wegen Unfallflucht eingeleitet

Eine Unfallflucht hat offenbar ein 83 - Jähriger am Montag, gegen 14.40 Uhr in der Alfred-Bock-Straße begangen. Der Gießener hatte sich dort aufgehalten und wollte offenbar gerade Unfallspuren an einem dort geparkten VW UP wegwischen. Zufällig kamen Wachpolizisten an den PKW vorbei. Es stellte sich heraus, dass der 83 - Jährige zuvor mit seinem Citroen Berlingo unterwegs war und dabei im Vorbeifahren offenbar den VW beschädigte. Dabei entstand ein Schaden von etwa über 3.000 Euro. Der Fahrer des Citroen schilderte den Beamten, dass ihm ein unbekanntes Fahrzeug zu weit auf seiner Seite entgegenkam. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen