Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Osthessen

10.09.2019 – 16:43

Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: Gemeinsame Pressemitteilung der StA Gießen und des PP Osthessen Ermittlungserfolg - Mutmaßliche Drogendealer vorläufig festgenommen und 1.600 Gramm Haschisch sichergestellt

Vogelsberg (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Gießen und des Polizeipräsidiums Osthessen

Ermittlungserfolg - Mutmaßliche Drogendealer vorläufig festgenommen und 1.600 Gramm Haschisch sichergestellt

Alsfeld - Beamten der Polizeidirektion Vogelsberg gelang es am Montagnachmittag (09.09.), nach vorausgegangenen Ermittlungen zwei mutmaßliche Drogendealer vorläufig festzunehmen und etwa 1.600 Gramm Haschisch sicherzustellen.

Ein 32-jähriger und ein 36-jähriger aus dem Vogelsbergkreis wurden aus Anlass vorausgegangener Ermittlungen mit ihrem Fahrzeug im Straßenverkehr angehalten und überprüft. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Ermittler etwa 1.600 Gramm Haschisch und stellten dieses sicher.

Daraufhin beantragte die Staatsanwaltschaft Gießen beim Ermittlungsrichter in Gießen Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der beiden Beschuldigten. Hier wurde nach weiteren Beweismitteln gesucht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen wurden beide Verdächtige vom Amtsgericht Alsfeld in Untersuchungshaft genommen.

Weitere Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Gießen.

Rouven Spieler Staatsanwaltschaft Gießen stellvertretender Pressesprecher Tel. +49 (0)641 / 934 - 3303

Patrick Bug Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher Tel. +49 (0)661 / 105 - 1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Telefon:
Fulda (0661-105-1011)
Bad Hersfeld: (06621-932-131)
Vogelsberg: (06641-971-130)
E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell