Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Minden-Lübbecke mehr verpassen.

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Durchsuchungsaktion auf dem Wittekindshof: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Minden-Lübbecke

Bad Oeynhausen, Bielefeld (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Minden-Lübbecke

Am Dienstag, 01. Oktober 2019, durchsuchten ab dem Vormittag Polizeikräfte der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke mit Unterstützung von Beamten aus allen ostwestfälisch-lippischen Polizeibehörden die Räumlichkeiten des sogenannten Geschäftsbereichs 4 des Wittekindshofs in Bad Oeynhausen (Kreis Minden-Lübbecke).

Gegen den Leiter des Geschäftsbereichs, einen 55-jährigen Mann, besteht der Anfangsverdacht, dass er insbesondere im dortigen Bereich "Heilpädagogische Intensivbetreuung" Zwangsmaßnahmen wie Verschluss im eigenen Zimmer und in einem speziell hierfür angelegten Raum sowie Fixierungen von Bewohnern anordnete, ohne dass ein richterlicher Beschluss hierfür vorlag beziehungsweise zur Weiterführung der Maßnahme eingeholt wurde. Es wird daher gegen ihn insbesondere wegen des Vorwurfs der Freiheitsberaubung ermittelt.

Im Rahmen der mehrstündigen Aktion wurden mehrere Gebäude auf dem weitläufigen Gelände im Ortsteil Volmerdingsen durchsucht. Dabei stellten die Ermittler umfangreiches Beweismaterial, darunter Aktenordner und andere Daten, sicher. Diese werden nunmehr zur Überprüfung des Anfangsverdachtes ausgewertet.

Auf Grund des umfangreichen Materials und möglicherweise den daraus resultierenden Vernehmungen verschiedenster Personen geht die Staatsanwaltschaft von einem längeren Verfahren aus. Im Vorfeld hatte sie beim Amtsgericht Bielefeld einen Durchsuchungsbeschluss beantragt.

An dem von den Behörden sorgfältig vorbereiteten Einsatz waren rund 70 Beamte vor Ort beteiligt. Darunter befanden sich auch IT-Experten. Zudem war ein Staatsanwalt vor Ort anwesend. Die Aktion dauert derzeit noch an und verlief bisher reibungslos.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de


Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
  • 26.05.2022 – 01:00

    Vorbild Österreich? Debatte über Masken im ÖPNV

    Osnabrück (ots) - Vorbild Österreich? Debatte über Masken im ÖPNV Infektiologe Tenenbaum: Ende der Tragepflicht wäre "vertretbar" - Montgomery: "An Maskenpflicht bis Frühjahr festhalten" Osnabrück. Nach dem Beschluss zum Ende der ÖPNV-Maskenpflicht in Österreich wird auch in Deutschland über die Maßnahme diskutiert. "Ein Ende der Maskenpflicht in Bussen, Bahnen oder Flugzeugen wäre durchaus vertretbar. Jeder ...

  • 26.05.2022 – 01:00

    Ukraine-Krieg: Bundesregierung befürchtet Hunger-Sommer in Teilen der Welt

    Osnabrück (ots) - Ukraine-Krieg: Bundesregierung befürchtet Hunger-Sommer in Teilen der Welt Getreideversorgung kritisch - Union: Stilllegung von Ackerflächen verschieben Osnabrück. Die Bundesregierung befürchtet, dass sich die Ernährungssituation in Teilen der Welt in diesem Sommer zuspitzt. "Eine Hungersnot in Ostafrika, der Sahelzone und dem Nahen Osten kann ...

  • 26.05.2022 – 01:00

    23.800 Euro Jahresverdienst nicht genug: "Hartz-IV-Rente" nach 45 Jahren Arbeit in Vollzeit

    Osnabrück (ots) - 23.800 Euro Jahresverdienst nicht genug: "Hartz-IV-Rente" nach 45 Jahren Arbeit in Vollzeit 2,5 Millionen Betroffene nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums - Linken-Kandidat Pellmann drängt auf höheres Rentenniveau Osnabrück. Selbst wer 45 Jahre lang in Vollzeit gearbeitet und dabei jährlich stets 23.800 Euro im Jahr verdient hat, erhält ...

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke
Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke
  • 01.10.2019 – 12:18

    POL-MI: Unfallflucht in der Innenstadt

    Bad Oeynhausen (ots) - Am Montag ist es zu einer Verkehrsunfallflucht in der Innenstadt gekommen. Die Beamten bitten um Zeugenhinweise. Als ein 27-jähriger Löhner um etwa 22.50 Uhr zu seinem gegen 13.40 Uhr in der Wielandstraße geparkten silbernen Hyundai Matrix zurückkehrte, bemerkte er Beschädigungen an der Fahrerseite des auf dem rechten Parkstreifen in südlicher Fahrtrichtung abgestellten PKWs. Da sich der ...

  • 01.10.2019 – 11:42

    POL-MI: Nach Verkehrsunfall: Polizei sucht PKW-Fahrerin

    Petershagen (ots) - Am Samstagnachmittag ist ein 23 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Petershagen-Friedewalde verletzt worden. Die Polizei die Fahrerin eines dunklen PKWs um Kontaktaufnahme. Nach ersten Ermittlungserkenntnissen befuhr der Petershäger gegen 16 Uhr mit seinem Zweirad die Holzhauser Straße aus Richtung Friedewalder Straße kommend in Fahrtrichtung Holzhausen. In einer Linkskurve kam ...