Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke

10.04.2019 – 14:49

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Alkoholisierter Autofahrer wird bei Unfall schwer verletzt

POL-MI: Alkoholisierter Autofahrer wird bei Unfall schwer verletzt
  • Bild-Infos
  • Download

Stemwede (ots)

In der Nacht zu Mittwoch ist in Oppendorf ein 21-jähriger Autofahrer bei einem Alleinunfall schwer verletzt worden. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, stand der Mann während seiner Unfallfahrt mutmaßlich unter Alkoholeinfluss.

Um kurz vor ein Uhr nachts hörte ein Bewohner der Straße "Hartenfelde" laute Klopfgeräusche und Schreie im Außenbereich seines Wohnhauses und bemerkte einen Mann auf seiner Terrasse, der offenbar schwer verletzt war. Daher wählte der Anwohner unmittelbar den Notruf. Bei Eintreffen der Einsatz- Rettungskräfte stellte sich nach ersten Ermittlungserkenntnissen heraus, dass der Mann in einem Ford aus Stemwede die Straße "Hartenfelde" aus Richtung der Berkenbüscher Straße befahren hatte und nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Dabei kollidierte der PKW mit einem Straßenbaum und wurde total zerstört zurück auf die Straße geschleudert, wo er letztlich zum Stillstand kam.

Durch den Aufprall wurde der Stemweder schwer verletzt und musste in Begleitung eines Notarztes mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Lübbecke eingeliefert werden. Da sich der Verdacht auf Alkoholkonsum ergab, entnahm man ihm dort eine Blutprobe. Kräfte der Feuerwehr erschienen am Einsatzort und beseitigten entlaufene Betriebsstoffe von der Fahrbahn, die bis zum Ende des Einsatzes gesperrt blieb.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de


Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell