Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bremen mehr verpassen.

18.06.2020 – 12:08

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0366--Flucht vor der Polizei--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Walle, Kommodore-Johnson-Boulevard
Zeit: 	17.06.20, 21.10 Uhr 

Nach mehreren Verkehrsverstößen in der Überseestadt wollten Einsatzkräfte einen Smart kontrollieren. Daraufhin versuchten Fahrer und Beifahrer, zu Fuß zu flüchten. Die Polizisten stellten beide jedoch schnell. Beim Beifahrer und im Wagen fanden die Polizisten Rauschgift, der Autofahrer stand zudem offensichtlich unter Drogeneinfluss und ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Die uniformierten Beamten fuhren in einem Zivilwagen auf der Nordstraße in stadteinwärtige Richtung, als ihnen der schwarze Smart auffiel. Dieser war mit hoher Geschwindigkeit unterwegs, bog mehrfach verkehrsgefährdend ab und missachtete ein Stoppschild. Als die Streife daraufhin am Kommodore-Johnson-Boulevard eine Kontrolle durchführen wollte, flüchteten Fahrer und Beifahrer zu Fuß. Mit Unterstützungskräften wurde sofort nach den Flüchtigen gefahndet. Bauarbeiter kamen der Polizei dabei zu Hilfe und stellten Fahndungskräften kurzerhand ihren Kran zur Verfügung, um ein besseren Überblick über das sonst schwer einsehbare Gelände mit Wildwuchs und diversen Überseecontainern zu bekommen. Flink war der Turmdrehkran in 20 Meter Höhe erklommen und ein Tatverdächtiger im Gelände ausgemacht. Polizisten mit Diensthunden umstellten daraufhin den Bereich und konnten den flüchtigen Smart-Fahrer in einem der Seecontainer, versteckt hinteren einem Stapel Styropor, stellen. Hierbei wurde er von einem Polizeihund leicht ins Bein gebissen. Der 25-Jährige räumte ein, keinen Führerschein zu besitzen und Marihuana geraucht zu haben. Bei ihm wurde anschließend eine angeordnete Blutentnahme durchgeführt.

Sein 23 Jahre alter Beifahrer konnte ebenfalls schnell gefasst und an einem Polizeirevier vorgeführt werden. In seiner linken Socke hatte er zwei Ampullen mit Kokain versteckt. Weiter führte er mehrere Handys bei sich. Im Smart fanden Polizisten eine Plastiktüte mit weiterem Rauschgift. Sowohl die Drogen und Telefone als auch das Auto wurden als Beweismittel beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Es wurde neben den Verkehrsdelikten unter anderem auch eine Anzeige wegen Verdachts des Drogenhandels gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen
Weitere Meldungen: Polizei Bremen