Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

18.01.2019 – 12:52

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0046 --Polizeikontrollen am Bahnhof und im Viertel--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen - Mitte
Zeit: 	17.01.2019, 17:00 - 22.30 Uhr 

Am Donnerstagabend führte die Polizei am Bahnhof und im Viertel eine Schwerpunktkontrolle durch. Insgesamt kontrollierten die Einsatzkräfte 50 Personen, vier Lokalitäten und beschlagnahmten Betäubungsmittel.

Zwischen 17 und 22 Uhr kontrollierte die Polizei mehrere Lokalitäten an verschiedenen Örtlichkeiten im Bereich Hauptbahnhof und Viertel. Im Bahnhofsumfeld überprüften die Einsatzkräfte ein Kiosk und zwei Wettbüros. Im Zuge der dortigen Maßnahme wurden 33 Personen kontrolliert, diverse Verkaufseinheiten Marihuana aufgefunden und vier Strafanzeigen gefertigt. Eines der Wettbüros blieb unbeanstandet. In der Straße Vor dem Steintor wurde eine Gaststätte in Augenschein genommen. Zudem überprüften die Einsatzkräfte die Straßen Fehrfeld und Helenenstraße, da es dort in der Vergangenheit wiederholt zu Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz kam. Im Bremer Viertel kontrollierte die Polizei insgesamt 17 Personen, beschlagnahmte diverse Verkaufseinheiten Marihuana und fertigte zehn Strafanzeigen.

An der Kontrollmaßnahme wurden neben uniformierten Einsatzkräften auch Zivilbeamte und Diensthunde eingesetzt. Die Polizei wird auch in näherer Zukunft ähnliche Kontrollen durchführen um das Sicherheitsgefühl zu steigern, festgestellte Straftaten werden konsequent verfolgt.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung