Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

17.01.2019 – 11:04

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0044--Lkw samt Anhänger gestohlen - Polizei fahndet mit Fotos nach Verdächtigen--

  • Bild-Infos
  • Download

Bremen (ots)

   - 

Unbekannte Täter entwendeten am 22. Mai 2018 um kurz nach Mitternacht einen Lkw mit zwei Anhängern sowie Wechselbrücken vom Gelände des Güterverkehrszentrums an der Ludwig-Erhard-Straße. Die Polizei fahndet mit Fotos aus Überwachungskameras nach den Tatverdächtigen.

Der Lkw mit beiden Anhängern konnte von den Ermittlern noch am selben Tag vormittags, nur wenige Kilometer vom Tatort entfernt, geortet und wieder aufgefunden werden. Das Lkw-Gespann war auf einem Grundstück im Landkreis Vechta in einer dortigen Halle versteckt worden. Der 67 Jahre alte Eigentümer der Liegenschaft wurde vorläufig festgenommen. Der Laster im Wert von über 100 000 Euro wurde sichergestellt. Am Lkw befanden sich Doublettenkennzeichen. Die Zulassungsstempel und der TÜV-Stempel waren gefälscht. Der Tachometer fehlte und der Lkw ließ sich nicht mehr mit dem Originalschlüssel zünden. Die Täter hatten zudem an der Batterie manipuliert. Teilweise waren auch schon Aufkleber vom Lkw entfernt worden. Die Codiernummer der Wechselbrücke war ebenfalls bereits verfälscht worden. Am Abstellort konnten weitere Kennzeichen jeweils ohne Zulassungs- und TÜV-Stempel aufgefunden werden, die für weitere Tathandlungen sprechen dürften. Anschlussermittlungen ergaben, dass der Lkw nach dem Diebstahl an einer Autobahnraststätte am Autobahnkreuz Harme stoppte. Danach wurde das Fahrzeuggespann mehrmals zwischen dem späteren Abstellort und dem Rasthof bewegt. Auf der Rastanlage wurden diverse Fahrbewegungen unternommen. Auf dem Autohof und auch am Abstellort wurden zwei verdächtige Personen von Überwachungskameras aufgezeichnet. Weiter stellte die Polizei in diesem Zusammenhang ein verdächtiges Auto, einen weißen Audi fest, das dem Gespann gefolgt war. An dem Audi befanden sich ebenfalls Doublettenkennzeichen.

Die Ermittler fragen: Wer kann Hinweise auf die abgebildeten Personen und den Audi A 6 Variant geben? Wer hat diesbezüglich zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen an der Rastanlage gemacht?

Bild 1 zeigt den Fahrer des weißen Audis. Er trägt eine lange, grüne Jeanshose, ein hellgraues T-Shirt, Birkenstock-Schlappen und am linken Handgelenk eine schwarze Herrenarmbanduhr. Auf Bild 2 ist der Lkw-Fahrer (zwischenzeitlich auch Beifahrer des weißen Audis) zu sehen. Der Mann trägt eine graue, kurze Hose, ein gelbes Sweatshirt und Birkenstock-Schlappen.

Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421-362 3888 erbeten.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell