Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-HB: Nr.: 0044--Lkw samt Anhänger gestohlen - Polizei fahndet mit Fotos nach Verdächtigen--

Bremen (ots) - - Unbekannte Täter entwendeten am 22. Mai 2018 um kurz nach Mitternacht einen Lkw mit zwei ...

POL-PDLD: Edenkoben/A65 - Aufmerksamer LKW-Fahrer

Edenkoben/A65 (ots) - Während der Fahrt erkannte gestern Mittag (15.01.2019, 15.51 Uhr) ein LKW-Fahrer eine ...

14.01.2019 – 20:34

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0041--Polizei begleitet Kundgebung und Mahnwache--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Mitte, Goetheplatz
Zeit: 	14.01.19, 17.30 bis 20 Uhr 

In der Bremer Innenstadt fanden am Montagabend zwei Demonstrationen statt. Die Polizei Bremen begleitete beide Veranstaltungen, um das Grundrecht auf Meinung- und Versammlungsfreiheit zu gewährleisten. Beide Veranstaltungen verliefen friedlich. Es kam zu leichten Verkehrsstörungen.

Etwa 20 Teilnehmer des Aktionsbündnis "Demokraten gegen Gewalt" trafen sich ab 17.30 Uhr zu einer Mahnwache auf dem Goetheplatz. In unmittelbarer Nähe kamen ca. 550 Teilnehmer eines Bündnisses unter dem Motto "Gegen Lügen und rechte Hetze" zu einer Kundgebung zusammen. Um 19.15 Uhr versammelte sich eine ungefähr 15-köpfige Personengruppe in den Wallanlagen zu einer Spontanversammlung. Da diese Gruppe versammlungsrechtlichen Auflagen trotz mehrfacher Aufforderung durch die Polizei nicht nachkam, wurde die Versammlung aufgelöst und Platzverweise ausgesprochen.

Die Mahnwache und die Kundgebung wurden jeweils durch ihre Versammlungsleiter um 19.45 Uhr beendet, die Teilnehmer verließen den Veranstaltungsort. Im Anschluss kam es zu einem Körperverletzungsdelikt im Bereich Altenwall / Tiefer zum Nachteil eines Teilnehmers der Mahnwache. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen