Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach

07.11.2019 – 16:16

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: 17-Jähriger mit Messer beraubt

Mönchengladbach (ots)

Einen 17-jährigen Mann hat gestern ein bislang unbekannter Räuber am Sittardplatz mit einem Messer deutlich gemacht, dass er seine Wertgegenstände verlangt.

Es war gegen 21.10 Uhr, als der Unbekannte dem 17-Jährigen am Europaplatz Kokain zum Kauf anbot. Der 17-Jährige verneinte und ging weiter, der Unbekannte aber folgte ihm beharrlich. In einem dunkleren Bereich am Sittardplatz forderte er plötzlich das Smartphone des 17-Jährigen. Wiederum verneinte dieser. Daraufhin zog der Unbekannte ein Messer, hielt es ihm vor das Gesicht und verlangte das Smartphone erneut.

Der 17-Jährige bekam es mit der Angst zu tun, ließ seine Taschen fallen und flüchtete, bis er schließlich in einer Pizzeria um Hilfe bat.

Die Polizei fahndete nach Verständigung in dem Bereich des Tatortes, konnte aber weder den Räuber noch die Taschen feststellen. Der Täter wurde durch sein Opfer wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 1.70m-1.75m groß, dünn, sprach englisch und französisch, vermutlich Marokkaner, schwarze kurze Haare. Bekleidet war er mit einer Kappe, einer Jacke, einer roten Jogginghose und schwarzen Schuhen.

Die Polizei leitete ein Verfahren wegen räuberischer Erpressung ein.

Hinweise zu tatrelevanten Beobachtungen, die insbesondere zur Identifizierung des Räubers verhelfen könnten, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02161-290 entgegen. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach
Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach