PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreisfeuerwehrverband Pinneberg mehr verpassen.

17.02.2021 – 14:51

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Pinneberg: Zwei Kinder aus Brandwohnung gerettet

Pinneberg (ots)

Pinneberg: Zwei Kinder aus Brandwohnung gerettet

Datum: Mittwoch, 17. Februar 2021, 10:55 Uhr +++ Einsatzort: Pinneberg, Wittekstraße 62 +++ Einsatz: FEU 2Y (Feuer, zwei Züge, Menschenleben in Gefahr)

Pinneberg - Die Feuerwehr rettet zwei Kinder aus Brandwohnung. Um 10.55 Uhr wurde die Feuerwehr Pinneberg zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Mehrere Anrufer meldeten bei der Kooperative n Rettungsleitstelle West (KRLS) eine starke Rauchentwicklung sowie Hilferufe aus dem Gebäude. Schon beim ersten Funkkontakt mit den ausrückenden Kräften wurde die Alarmstufe nach Rücksprache auf FEU 2 Y (Feuer, zwei Züge, Menschenleben in Gefahr) erhöht. Beim Eintreffen der ersten Kräfte (11:01 Uhr) schlugen bereits die Flammen aus einem Fenster im ersten Obergeschoss. Das Treppenhaus war vollständig verqualmt und unpassierbar. Zwei Kinder, die sich allein in der Brandwohnung (1. OG) aufhielten,standen an einem Fester und riefen um Hilfe. Unter schwerem Atemschutz wurde eine ältere gehbehinderte Person aus der Erdgeschosswohnung mittels einer Fluchthaube (Frischluftzufuhr durch Feuerwehrkräfte) durch das verrauchte Treppenhaus gerettet. Zeitgleich wurde die Drehleiter vor dem Gebäude in Stellung gebracht. Über diese wurden die Kinder (11 und 14 Jahre) in Sicherheit gebracht. Nachdem die Menschenrettung eingeleitet war, begann ein weiterer Trupp unter schweren Atemschutz im Innenangriff mit der Brandbekämpfung. Der Rettungsdienst übernahm die Versorgung der Geretteten. Bei allen dreien wurde eine leichte Rauchgasvergiftung diagnostiziert. Auf eigenen Wunsch wurde die ältere Person nicht im Krankenhaus behandelt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Kräfte:

Freiwillige Feuerwehr Pinneberg: 8 Fahrzeuge, 40 Kräfte Kreisfeuerwehrverband Pinneberg: Stellvertretender Kreisbrandmeister, Pressesprecher Rettungsdienst: 3 RTW, 1 NEF, 1 LNA = 9 Kräfte Polizei und Kripo

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Hauke Pannen
Mobil: (0171) 5367761
E-Mail: presse@kfv-pinneberg.org

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Hauke Pannen
Mobil: (0171) 5367761
E-Mail: presse@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg